Letzte Zuchtviehauktion des Jahres in Hamm steht an

Allgemeine News

Bitte beachten: Es gilt die 3G-Regel!

Die letzte Zuchtviehauktion der Rinder-Union West eG in den Zentralhallen in Hamm für das Kalenderjahr 2021 findet am 30. November statt. Es sind knapp 30 Deckbullen, ca. 190 abgekalbte Färsen und Kühe und knapp 40 Jungrinder und Zuchtkälber zum Verkauf gemeldet, die in der Breite und Qualität sicherlich wieder für alle Interessenten das passende Tier parat hält. Nutzen sie die letzte Gelegenheit des Kalenderjahres in Hamm zur Ergänzung ihrer Milchviehherde. Auch die Tendenzen bei der Entwicklung der Milchpreis sprechen für eine Zukauf noch in diesem Jahr. Die Auktion startet wie gewohnt um 10:00 Uhr mit der Versteigerung der Deckbullen. Kühe, Färsen und Jungtiere im Anschluss. Bitte beachten Sie die unten aufgeführten Auflagen durch die Coronaschutzverordnung.

Hornlosgenetik am Bullenmarkt in Hamm ist auch beim letzten Auktionstermin des Kalenderjahres 2021 wieder Programm. Insgesamt 12 natürlich hornlose Deckbullen kommen zum Verkauf, darunter wieder vier reinerbig hornlose Kandidaten. Neben den hornlosen Vertretern sind wieder Deckbullen aus langlebigen, leistungs- und exterieurstarken Kuhfamilien im Angebot, so dass für jeden Käuferwunsch der passende Bulle zu finden sein wird.

Das Angebot am Färsenmarkt wird angeführt von einer großen Gruppe Färsen des beliebten Bullen HOTSPOT P, gefolgt von Töchtern der Bullen FIGHTER, BARBADOS und KENSINGTON ins Auge. Sowohl die Nachzuchtgruppe des Bullen HOTSPOT P als auch die Gruppe der Kensington-Töchter konnten anlässlich der RUW-Schau auf ganzer Breite überzeugen. Für die Freunde der rotbunten Farbrichtung sind wieder zahlreich PACE RED- und BRETAGNE-Töchter im Angebot.

Zum Abschluss des Auktionstages kommen knapp 40 Jungrinder und Zuchtkälber zur Versteigerung. Darunter zahlreich Töchter der Bullen SOLITAIR P und PACE RED.

Das RUW-Vermarktungsteam freut sich auf ihren Besuch.


Bitte beachten: Es gilt die 3G-Regel!

Vollständig Geimpfte und Genesene müssen dies beim Einlass entsprechend nachweisen. Alle anderen müssen einen offiziell bestätigten Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) vorlegen. Dies gilt auch für Personen, deren 2. Impfung noch keine 2 Wochen her ist.

Die bekannten und geübten Abstands- und Hygieneregeln sowie die Registrierung der Verkäufer und Käufer sind weiterhin zu beachten.  Zur Vereinfachung der notwendigen Registrierung im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen bringen sie bitte das Formular Registrierung „Zuchtviehauktion Hamm“am Auktionstag ausgefüllt mit. Alternativ kann dieses am Auktionstag ausgefüllt werden. Ein entsprechendes Formular für die November-Auktion finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung FFP2-Masken oder OP-Masken getragen werden müssen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Die Auktionskataloge zum Download finden Sie hier:

Der Artikel wurde geschrieben von:

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.