Youngstars mit verschiedensten Talenten

Allgemeine News

Allerdings: der deutsche RZG ist ein sehr gutes Werkzeug zum Rangieren der Bullen und um einen ausgewogenen Zuchtfortschritt für alle Hauptmerkmale zu erzeugen. Unsere Mitglieder suchen die Bullen aber auch nach vielen weiteren für sie wichtige Merkmale aus und da haben wir einiges Interessantes zu bieten. Balisto und seine SöhneDie Dominanz der Balisto-Söhne ist auch bei dieser Zuchtwertschätzung ungebrochen: unter den Top 20 nach RZG haben 12 Bullen diesen Bookem-Sohn als Vater. Mit Barcley (gRZG 166), Barbarossa (gRZG 165), HFP BALU und Baltikum (beide gRZG 162) ist die TopQ-Kooperation mit hervorragenden Balisto-Söhnen ausgestattet. Alle vier befinden sich in den Top 10. Barcley von LTR/ZBH, Nr. 2 in Deutschland, wurde von Marco Hellwig, Neuenstein, ZBH, als Embryo aus Kanada importiert und geht auf die Dellia-Familie zurück. Seine Markenzeichen sind Leistung (RZM 159) und Inhaltsstoffe (+0,30% Fett und +0,30% Eiweiß). Sein Stallgefährte Barbarossa kam ebenfalls als kanadischer Embryo nach Thüringen (diesmal aus dem TopQ-Programm) und stammt aus der Splendor-Familie. Er hat ein ähnliches Leistungsvererbungsprofil und ist angesichts der hohen Leistung (RZM 150, +0,39% Fett und +0,15% Eiweiß) recht stark in den funktionalen Merkmalen (RZN 131, RZR 108), aber auch im Fundament (130). Mit Muttervater Mapel Wood Brewmaster (Garret x Shottle) hat der Bulle ein hochaktuelles und bombensicheres Pedigree, ist Brewmaster doch in der Zwischenzeit die aktuelle Nr. 1 der töchtergeprüften Bullen in Kanada (3199 gLPI). Sperma von Barbarossa ist in Kürze zu erwarten. HFP BALU – der GefragteDie Nachfrage nach diesem Balisto-Sohn aus dem Hause RUW ist enorm. Es ist die Ausgewogenheit, die diesen von Holstein Forum und der Köster KG gezogenen Bullen aus der Lou Etta-Familie so begehrlich machen. Darüber hinaus rangiert er auch in den Niederlanden sehr hoch auf Basis des dortigen Gesamtzuchtwertes NVI. BALU zeigt keine Schwächen in den sensiblen Merkmalen hintere Strichplatzierung, Strichlänge und Melkbarkeit. Er ist also roboter-geeignet, dazu färsen-geeignet und mit +1808 kg Milch, +0,12% Eiweiß und RZN 128 für die Wirtschaftlichkeit geeignet.  BOARD – der BullenvaterNeben den vier Balisto-Söhnen befindet sich auch unser Boss-Sohn BOARD unter den Top 10. Die Nachfrage nach BOARD-Sperma ist aufgrund seines Gesamt-Niveaus (gRZG 164), seines tollen Vererbungsprofils und auch dank der Tatsache, dass er kein Balisto-Sohn ist, ebenfalls sehr hoch. Weil er ein guter Sperma-Produzent ist, konnte sein Sperma-Preis bereits deutlich gesenkt werden. In wenigen Wochen wird er zu ‚normalen‘ Konditionen zur Verfügung stehen. Er ist aktuell der Bulle, der bei uns den größten Einfluss im Zuchtprogramm hat und auch sehr gut bei Embryo-Transfer und IVF funktioniert. COL BASICAL und BASEMENT – Alternativen zu BALUZwei weitere Spitzen-Balisto-Söhne mit echten Allround-Eigenschaften stehen mit COL BASCIAL (gRZG 159; Zü.: Lüpschen GbR, Lohmar) und BASEMENT (gRZG 160; Zü.: Wilhelm Eberhard, Kalkar) zur Verfügung und ergänzen sich sehr gut zu BALU. Damit tragen wir der immer wieder neu geforderten Streuung beim Einsatz von genomischen Bullen Rechnung.  Neue Spitzen-Allrounder im KommenStreuen ist das Stichwort, denn eine Gruppe von hervorragenden Einzelkönnern mit verschiedenen Abstammungen sitzt bereits in den Startlöchern für Besamungen im Winter und im Frühjahr 2016 (Tabelle 1).    ADVENTURE – Euter, Euter, EuterADVENTURE, RODEO und ALBATROS haben bereits Sperma. Bei ADVENTURE, gezogen von Berthold Reher, Ostbevern, ist insbesondere die herausragende Eutervererbung (151) in Verbindung mit ausreichender Milchleistung (+1337 kg) hervorzuheben. Im RZG-Bereich über 150 und bei einer Milchleistungsvererbung jenseits der 1000 kg gibt es keinen weiteren Bullen mit dieser Eutervererbungsqualität. Von RODEO sind echte Laufstallkühe und  von ALBATROS, gezogen von Conrad Hinnemann, Laer, eher typvolle Kühe zu erwarten. Er ist einer der sehr wenigen Bullen mit RZM, RZE, RZN und RZS bei 130 und höher. NOMEN est OmenAuch mit dem aus TopQ-Embryonen-Import aus Kanada stammenden Nominee-Sohn NOMEN kann schon fleißig besamt werden. Sein Omen sind sehr hohe Lebensleistungen: +1841 kg Milch mit 136 Nutzungsdauer (RZN). Hornlose Bullen weiter auf dem VormarschDie Kluft in der genetischen Qualität zwischen gehörnten und genetisch hornlosen Bullen ist bei Rotbunt nur noch sehr klein und – wer hätte das vor Jahren gedacht – wird auch bei Schwarzbunt immer kleiner. Der 160er Bulle ist bei den Schwarzbunten (noch) nicht verfügbar, aber es gibt einige neue Polled-Bullen mit einer marktgerechten Allround-Vererbung und auch die ersten Doppel-P-Bullen, also reinerbig hornlose vererbende Bullen, deren Kälber man nicht mehr enthornen muss, drängen auf den Markt. Louis PP RDC und EVENT PP RDC – beim Besamen wird enthornt!Und hier sind sie schon, die zwei Top-PP-Bullen, mit denen man schon beim Besamen enthornt. Louis PP RDC (Besitzer: LTR/ZBH) ist aktuell der höchste PP-Bulle mit einem RZG von 148. Er ist ein LABEL P-Sohn – frei von CDH – und geht auf die berühmte Kuhfamilie von Henkeseen M Hillary EX-94 zurück. Dieser Färsenbulle glänzt durch Eiweiß (+0,20%), Nutzungsdauer (RZN 136), Exterieur (RZE 127) und Fruchtbarkeit (RZR 129). Parallel bringt die RUW EVENT PP RDC in den Einsatz. Er ist reinerbig hornlos und führt dabei Lawn Boy nur einmal und weiter hinten die bekannte Lylehaven Lia Z EX-94 im Pedigree. Er gehört mit +1760 kg Milch zu den höchsten Milchbullen unter den P-Bullen. Sowohl Louis PP RDC als auch EVENT PP RDC führen das Kürzel ‚RDC‘, sind also darüber hinaus auch noch Rotfaktorträger. Über Sperma verfügen beide seit Kurzem. Schwarzbunte Pp-Bullen mit viel Qualität   Auch die klassischen Hornlosbullen werden immer besser. Die Tabelle 2 zeigt vier neue schwarzbunte, mischerbig hornlos vererbende Bullen, die in Kürze verfügbar sind.STORE P ist der aktuell höchste P-Bulle und ‚Lawn Boy-frei‘. Er wurde von Karsten Wissmann, Ascheberg, gezogen. Seine Epic-Mutter stammt aus einem kanadischen TopQ-Embryonen-Import und hat die bekannte Chief Mark-Tochter Miss Mark Maui EX-95 im Pedigree. BARNY P RDC wurde direkt als Embryo aus den USA importiert. Seine Großmutter ist eine Vollschwester zu Ladd P-Red. Er hat zudem auch noch Rotfaktor. Stoke P (Bes.: LTR/ZBH) ist ein mütterlicher Halbbruder zu unserem Top-Bullen BOARD. Von allen drei Polled-Bullen ist in Kürze Sperma verfügbar. Anders sieht das bei dem Top-Allrounder MARKER P aus, der von Thomas Blömer, Ahaus, gezogen wurde: MARKER P ist verfügbar. Kein anderer Hornlosbulle verbindet  Leistung (+1601 kg Milch) und Euter (137) auf solch hohem Niveau. Und Rotbunt? Antwort: Apoll P und Lazar PBei den Rotbunten ist man wie gesagt schon etwas weiter bezogen auf die Hornloszucht. Hier führen zwei Bullen von LTR/ZBH das Gesamt-Klassement an. Der bekannte Apoll P (gRZG 161)ist noch immer an Nr. 1. Seine Kälber werden jetzt geboren. Dahinter rangiert der LABEL P-Sohn Lazar P (gRZG 158; CD-frei). Er stammt aus einer Rotfaktor-Snowman-Mutter, Warsi 124 RDC VG-86, die auch schon den RUW-Top-Bullen EFFORT hervorgebracht hat, der bereits 2013 geboren wurde und noch immer unter den Top 10 mit einem RZG von 154  rangiert. Erste EFFORT-Söhne sind bereits selektiert und in der Aufzucht. Zurück zu Lazar P: hornlos, viel Milch (+1743kg) mit positiver Fruchtbarkeit (RZR 107), auf Melkbarkeit achten (RZD 87), solide Nutzungsdauer (RZN 126) und auch Exterieur (RZE 126) - ein neuer Top-Allrounder mit dem P-Gen. Ein neuer Großer: GREATHinter unserem Inhaltsstoff-Experten ACTION (+0,62% Fett und +0,44% Eiweiß) rangiert mit GREAT ein Sohn unseres beliebten Rotfaktor-Bullen GO NOW RDC neu an vierter Stelle in Deutschland. Gezogen von Bernd Ehl, Lebach, verfügt dieser Neuling, der vor kurzem das erste Sperma produziert hat, über ein reines RUW-Pedigree: GO NOW RDC x MORRIS x RULETO x CARMANO. Muttervater MORRIS (Fidelity x Spencer x Duplex) ist zudem die aktuelle Nr. 1 der rotbunten,  töchtergeprüften Bullen – also jede Menge Sicherheit steckt bereits in diesem Jungbullen GREAT. Großartig seine Leistungs- und Exterieur-Vererbung: RZM 153 (mit +1860 kg Milch; +0,12% Fett und +0,18% Eiweiß = +170 kg Fett + Eiweiß !) sowie 132 RZE, u.a. 135 für das Fundament. GREAT’s Mutter hat in der 1. Laktation 10.400 kg Milch mit 3,80% Eiweiß produziert. Neu in den Top 10 ist auch Francis, ein Fageno-Sohn aus einer Destry-Vollschwester zur Mutter von COLOUR P. Francis (Bes.: LTR/ZBH) liegt bei einem RZG von 154 und überzeugt als Färsenbulle durch Inhaltsstoffe (+0,62% Fett / +0,37% Eiweiß), Nutzungsdauer (RZN 130), Exterieur (RZE 130) und Fruchtbarkeit (RZR 125). Francis ist der Experte für Fitness (Nr. 2 RZFit). Weitere Söhne von GO NOW RDCMit Ende 140 RZG machen auch diese beiden Allrounder positiv auf sich aufmerksam: GO WEST (gRZG 149; Zü.: Wissing GbR, Bocholt) hat viel Milch (+1891 kg) in seinem Repertoire und das bei guten Zuchtwerten für Fundament (127) und Fruchtbarkeit (RZR 112) sowie einer ausgeprägten Roboter-Eignung. Ihm steht sein Halbbruder GOLDFEVER (gRZG 148; Zü.: Josef Flaßkamp, Warendorf) in Nichts nach. Er punktet mit Inhaltsstoffen. BAGNO RDC – der BesondereBAGNO RDC ist derzeit der zweithöchste Rotfaktor-Bulle (gRZG 157) überhaupt und ist eine willkommene Alternative, um rotbunte Top-Genetik zu erzeugen. BAGNO RDC (Balisto x Epic x Shottle x September RDC) wurde von KNS Holsteins, Melle, gezogen. Seine Mutter verkaufte Kurt Gillessen, Neustadt, im Januar 2013 anlässlich des RUW HighlightSALES. Top-Zuchtwerte für Leistung (RZM 138), Exterieur  (RZE 129) und Nutzungsdauer (RZN 134) sind die wichtigsten Kriterien dieses Rotfaktor-Top-Bullen, BAGNO RDC, der aktuell sehr gut auf Töchter von Kanu P passt. Und Rotbunt Hornlos?Apoll P und Lazar P wurden bereits erwähnt. Aber es warten weitere Hochkaräter auf ihren Einsatz bzw. sind bereits verfügbar, wie KAJAK P (Zü.: Frank Osterhaus, Lengerich, Aufzü.: Manfred Robert, Vreden) und KANSAS P (Zü.: Lutz Rensing, Ahaus) (Tabelle 3).Neu ist der von der Köster KG, Steinfurt, gezogene LASOGGA P CD (gRZG 153), ein Polled-Bulle, dritthöchster P-Bulle nach Apoll P und Lazar P, aber leider auch eben Träger des neuen Erbdefektes Cholesterin-Defizit. Abgesehen davon ist er aber sehr wertvoll, denn neben der hohen RZG-Bewertung rangiert er auch sehr hoch für RZRobot (Nr. 8) und RZFit (Nr. 6), was seine Allround-Qualitäten deutlich unterstreicht. Sperma von LASOGGA P CD ist soeben verfügbar. Das gilt auch für den von Norbert Holtkamp, Vreden, gezogene LASER PP (gRZG 144; CD-frei), ebenfalls ein LABEL P-Sohn, der wie Louis PP und EVENT PP das Hornlos-Gen reinerbig vererbt. Von LASER PP sind darüber hinaus ‚echte Typen‘ (RZE 135, Körper 126) zu erwarten. Sein jüngerer mütterlicher Halbbruder, DUKAT P (gRZG 149), sowie der von Matthias Nosbisch, Niederweis, gezogenen CAPPLE P-Sohn CAPE P (gRZG 148) werden in den nächsten Wochen das erste Sperma verfügbar haben.   Tabelle 1-3   Auswahl genomischer und nachkommengeprüfter Vererber    Hartwig Meinikmann  

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.