Viele RUW-Kühe für Europaschau vorselektiert

Allgemeine News

Nach der Vorselektion der Schaukühe durch den Deutschen Holstein Verband (DHV) sowie der Auswahl der Nachzuchten hat sich aber besonders unsere RUW als der dominierende Verband im deutschen Kontingent herauskristallisiert und zwar auf breiter Front. Unter den insgesamt 38 Schaukühen (19 Kühe je Farbrichtungen), die zunächst vorselektiert wurden, befinden sich nicht weniger als 12 Kühe aus unserem Zuchtgebiet. Von diesen 19 Kühen pro Farbrichtung gehen Mitte Mai letztlich 15 schwarzbunte und 15 rotbunte Kühe in das im ostfriesischen Leer eingerichtete Vorbereitungslager. Damit selektierte die DHV-Auswahlkommission beinahe jede dritte potentielle Schaukuh aus RUW-Zuchtbetrieben. Die einzelnen Namen der RUW-Züchter, deren Tiere für die Auswahl zum Trainingslager in Leer selektiert wurden, sind der unten aufgeführten Tabelle zu entnehmen.

Faber und Cadon dominieren

Bemerkenswert ist aber auch der dominierende Anteil an Töchtern unserer beiden RUW-Vererber Faber und Cadon, die den Sprung in das vorläufige deutsche Team geschafft haben. Von beiden Vererbern haben sich jeweils vier Töchter qualifiziert.

Zwei Verkaufstiere mit dabei

Zudem sind mit einer jungen Ludox-Tochter aus dem ehemaligen RUW-Champion Lee Meggilee (Verkäufer ist Friedrich Niemeyer aus Petershagen) und einer Talent-Tochter aus der ebenfalls für den Wettbewerb gemeldeten Rubens Carla von Peter Meutes aus Rommersheim auch zwei Tiere aus unserem Zuchtgebiet für den European Star Sale gemeldet.

RUW mit Faber-Nachzucht in Oldenburg

Die RUW selber wird im internationalen Nachzuchtwettbewerb, vor allem auf Wunsch der deutschen Exportorganisation GGI, mit einer Gruppe unseres Ausnahmekönners Faber vertreten sein. Schon bei der Auswahl für diese Fabernachzuchtpräsentation ist festzustellen, dass weit mehr als die maximal 5 Faber-Töchter, die in Oldenburg gezeigt werden dürfen, in dieser Kollektion gezeigt werden könnten.

Faber zum Sonderpreis

In Oldenburg haben Sie als Züchter die Gelegenheit zu einem besonderen Schau-Vorzugspreis Sperma von diesem Ausnahmevererber zu erwerben. Neben Faber werden noch andere deutsche Spitzenbullen innerhalb dieser Sonderaktion zu günstigen Konditionen angeboten. Nutzten Sie diese einmalige Gelegenheit!!

Auch beim "Tag der Newcomer", einer am Vortag der eigentlichen Schau in Cloppenburg-Bethen durch die GGI organisierten Nachzuchtpräsentation, wird die RUW mit einem neuen Cadon-Sohn vertreten sein. Der mit einem ungewöhnlichen und sehr interessanten Pedigree ausgestatteten Carmano 915758 geht auf den tiefen und bewährten L-Kuhstamm von den Zuchtstätte Franz-Josef Aussel in Rheda-Wiedenbrück zurück. In seiner Abstammung findet man mit (Cadon x EX 90 Lay Out x EX 90 Blackstar x EX 91 Triple x VG 89 Kai) international bewährte Vererber und konstante Exterieurvererbung auf höchstem Niveau. Die Red Holstein-Nachzuchtgruppe von Carmano wird diese Exterieurstärke sicherlich unterstreichen.

Tabelle:
Holsteins und Red Holsteins aus dem RUW-Zuchtgebiet, die sich letztendlich für das Vorbereitungslager in Leer qualifiziert haben.HolsteinsMG Rubens CarlaRubens x StardomP. Meutes/J. Gitzinger, RommersheimRed HolsteinsAlsterCadon x TrivalentBernhard de Baey, HamminkelnAthenaStadel x LaredoGrunewald-Olbing GbR, RaesfeldWaikikiCadon x VikusThomas Wiethege, HalverEddiFaber x Evreux CleThomas Wiethege, HalverGeraldinchenCadon x PreludeThomas Wiethege, HalverLeoni Faber x TrailorBerthold Kandels, AuwFeuerCadon x BreezeKlaus Pütz, Bettenfeld