Guter Jahresauftakt in Bitburg – Angebot komplett geräumt

Auktionsberichte

Nach längerer Abwesenheit hatte es sich die GbR Wiethege, Halver aus dem Sauerland nicht nehmen lassen, die Januar-Auktion in Bitburg wieder einmal zu beschicken. Der Erfolg gab der Zuchtstätte recht: In beiden Holstein-Farbrichtungen vertreten erzielte der korrekte Talent-Sohn aus dem bekannten C-Stamm den Zuschlagspreis von 1.950 €. Aus dieser Kuhfamilie stammt unter anderem der aktuelle RUW-Vererber Starkiss, die Großmutter ist die Vollschwester des über Jahre im Besamungseinsatz befindlichen Bullen Bigger. Ebenfalls korrekt und formschön erzielte der Ludox-Sohn der Zucht Wiethege 1.750 €. Die Mutter des Bullen ist eine Excellent bewertete Rubens-Tochter. Beide Bullen überzeugten nicht nur durch ihr tadelloses Exterieur, sondern neben den bewährten Abstammungen durch hohe Leistungen mit besten Eiweißwerten. Der Spitzenbulle wechselte in das Saarland, während der Ludox-Sohn in Richtung Belgien verladen wurde. Peter Meutes, Rommersheim gelang es wiederum, sich ebenfalls im Vorderfeld zu platzieren. Der Goldwin-Sohn aus der bekannten Carla kostete ebenfalls 1.750 € und wurde nach Luxemburg verkauft. Danach folgte für 1.600 € ein Atom-Sohn aus dem bewährten G-Stamm, der im Heimatkreis verblieb. Dasselbe gilt für einen Mock-Sohn aus der langlebigen F-Kuhfamilie der Zucht Stefan Marxen in Dingdorf, der zum Preis von 1.550 € in der Nähe seines Herkunftsstalles Dienste verrichten wird.    Gute Qualitäten bei den weiblichen Tieren in der Spitze Tagessieger der Gesamtauktion wurde eine schicke Faber-Tochter der Zuchtstätte Bange in Seibersbach, die nach interessantem Bieterduell letztlich zum Preis von 2.000 € einem Züchter aus dem Kreis Trier-Saarburg zugeschlagen werden konnte. Auch in der Abteilung der weiblichen Tiere platzierte sich Thomas Wiethege weit vorn mir einer milchreichen Goldstar-Tochter aus dem international bekannten E-Stamm. Die Mutter, eine Rainbow-Tochter, ist mit 87 Punkten, die Großmutter (v. Tulip) mit 88 Punkten sehr gut eingestuft. Die hohen Vorfahrenleistungen taten ein übriges zum erfolgreichen Verkauf an einen Kunden aus dem Kreis Daun, der 1.950 € investierte. Die beiden folgenden Rinder sicherte sich ein Züchter aus dem Kreis Bitburg-Prüm zu jeweils 1.850 €. Hier waren Georg Ostermann, Nonnweiler mit einer Blauer-Tochter sowie Lorenz & Karsten Krause, Lederbach mit der Blutführung Stern x Ladin erfolgreich vertreten.   Nach dem erfolgreichen Jahresbeginn richten sich die Blicke der Holsteinzüchter über die bereits am Donnerstag, 08. Februar 2007 stattfindende nächste Versteigerung in Bitburg (Anmeldeschluss 22. Januar) auf die geplante Großauktion anlässlich des BEDA-Marktes 2007 am Samstag, 17. März2007 mit einem zusätzlichen Sonderverkauf.   Transportmöglichkeiten in alle Regionen, gewissenhafte Erfüllung von Kaufaufträgen, Kataloge und nähere Informationen erhalten Sie bei der Rinder-Union West eG, Hamerter Berg, 54636 Fließem, Tel. 06569 9690-0, Fax 9690-99. E-mail: infofliessem@ruweg.de / www.ruweg.de.   (Ernst Zähres)    

Preisspiegel Zuchtvieh

 

Auftrieb

Verkauft

Spanne €

Æ  

Veränderung €

Bullen

15

15

1.050 –   1.950

1.370

-25

Rinder

41

41

1.000 – 2.000

1.358

+10

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.