Gute Preise zur Auktion in Fließem

Auktionsberichte

Diese jungen RUW-Vererber fallen mit ihren guten Nachkommen positiv auf.

Zum Glück hatte es in der Nacht vor der Versteigerung am Donnerstag, den 21. Juli 2022 in Fließem ein wenig geregnet, so dass die Temperaturen erträglich waren. Eine gute Gelegenheit für die Milchviehhalter den Erntestopp zu nutzen, um bei der Auktion ein paar Remontierungskäufe zu tätigen. Bei einem flotten Verlauf, wurden, bis auf einen Bullen, alle Tiere zugeschlagen.

MasterkeyP liefert den besten Bullen des Marktes

Aus dem Zuchtstall von Stefan Marxen, Dingdorf kam der beste Bulle der Versteigerung, MAX Marinero, ein rotbunter MasterkeyP-Sohn mit einer enormen Entwicklung und tollem Typ, was ihm bei der Verbandsanerkennung Höchstnoten bescherte. Die Kuhfamilie davor hat es in sich! Excellente Mutter und Großmutter  aus einer hochleistenden Top-Kuhfamilie. Die Effort-Mutter MAX Bianca ist schauerfahren und in der 5.Laktation mit 12.500 Liter schon genauso stark, wie die Tocar-Großmutter, die eine Lebensleistung von 122.000 kg Milch vollbracht hat. Ein luxemburger Milchviehhalter erhielt den Zuschlag für 2.500 €. Denselben Preis erlöste auch RUW Spinaz, vorgestellt von Hugo Berners aus Simmerath. Dieser Bulle, aus dem Zuchtprogramm der RUW, ist rot und hornlos. Aus einer tiefen holländischen Kuhfamilie stammend, zeigt der Bulle sich sehr elegant und fehlerfrei im Fundament. Dieser Bulle wird seinen Deckeinsatz im Landkreis Euskirchen absolvieren. Die Züchter der Billen Gmbh&Co.KG aus Kaschenbach hatten einen stark entwickelten Greenwich-Sohn im Auktionsservice. Hohe Leistungen bis 16.00 kg Milch im Stammbaum und das Hornlosgen machten ihn äußerst interessant. Er wechselt für 2.400 € nach Luxemburg.

Barbados, Rafting und Simon P fallen auf

Diese jungen RUW-Vererber fallen auf den Auktionen mit ihren guten Nachkommen einfach positiv auf. Doch der Reihe nach. Preissieger der Versteigerung wurde für 3.000 € ZS Pinacolada. Der Name macht durstig – genau wie diese in allen Merkmalen

wunderbaren Cahill-Tochter der Stefan & Matthias Zens GbR aus Musweiler. Viel Körper und ein fest platziertes Euter überzeugten die Interessenten. Eine tiefe Kuhfamilie mit allesamt VG-Einstufungen, bei hohen Leistungen taten ihr übriges. Sie verbleibt im Verbandsgebiet. Silber im Zuschlag für Peter Meutes aus Rommersheim. Seine Barbados-Tochter erlöste 2.800 €, die ein Milchviehhalter aus Altenkirchen investierte. Eine schicke komplette Färse die jeder gerne im Stall hätte. Zweimal konnte der Auktionator den Hammer bei 2.700 € zuschlagen. Minza P ist eine Simon P aus dem wertvollem M- Kuhstamm der Nohner GbR Sassem, die mit einer hohen Tagesleistung und bestem Gesamtbild einen heimischen Züchter überzeugte. Zweite ist wieder aus der Zucht Stefan & Matthias Zens GbR aus Musweiler, diesmal eine Rafting, die die Vererbungskraft des Vaters wiederspiegelt: fertig für die Schau bei hoher Einsatzleistung. Sie wurde nach Belgien verladen. Drei Färsen wechselten für 2.600 € den Besitzer: Kat.-Nr. 42 Albania x Goldday, Hugo Berners (Käufer Holland); Kat.-Nr. 55 Chassy x Dax, Stefan & Matthias Zens GbR (Käufer Belgien) und Kat.-Nr. 59 Barbados x Tribune, Peter Meutes reist nach Bayern. Nicht unerwähnt bleiben darf eine sehr hormonische, leistungsbereite Jersey aus dem Zuchtstall Christian Bange, Seibersbach. Diese starke Vertreterin ihrer Rasse wechselt für 2.100 € nach Luxemburg.

 

Die nächste Zuchtviehversteigerung in Fließem findet am Donnerstag, den 18. August 2022 statt. Anmeldungen hierfür bitte bis Montag, 1. August 2022 im Regionalzentrum Fließem einreichen unter Tel. 06569 9690-0, per Fax 06569-9690-99 oder per E-Mail: nleisen@ruweg.de.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.