Gut besuchte Kreistierschau in Olpe

Allgemeine News

Zum Auftakt betraten die „alten Damen“ den Schauring. Mit offener, breiter Rippe und einer festen Oberlinie präsentierte sich die Starleader-Tocher Panja aus der Zucht von Markus Lütticke aus Drolshagen im Ring und wurde mit leichten Vorzügen im Euter und Fundament zur Siegerkuh alt bestimmt. Den Reservesieg errang die Stadel-Tochter Flocke, die von Klaus Pulte aus Attendorn vorgestellt wurde. Auch sie überzeugte mit einem klasse Euter, welches hoch und breit angelegt war und fest in die Bauchdecke überging.   In der Kategorie mit ein oder zwei abgeschlossenen Laktationen waren vier Klassen zu richten. Souverän, zügig und mit jederzeit nachvollziehbaren Kommentaren agierte das Preisrichterduo und kürte die feinzellige Bolivia- Tochter Fanta aus der Reer GbR aus Wenden zur Siegerkuh mittel. Fanta bestach mit glasklaren Sprunggelenken und einem schön ausbalanciertem Euter mit hervorragender Strichstellung. Knapp geschlagen geben musste sich die typstarke Savard-Tochter Monopoly aus der Zucht von Georg Geuecke aus Attendorn, die ebenfalls mit einem hervorragenden Euter mit einem sehr schön ausgeprägten Zentralband zu beeindrucken wusste.   Bei den jungen Kuhklassen war es Michael Richard aus Lennestadt, der mit der RULETO-Tochter Alma die Siegerkuh stellte. Jugendlich im Typ, mit parallel gestelltem Beinwerk und einem festansitzenden Euter verwies Alma die Super-Tochter Blackbeauty aus dem Bestand von Georg Geuecke aus Attendorn auf den Reservesiegerrang. Die beste Jerseykuh war die Gannon-Tochter Hope die im Gemeinschaftsbesitz von Georg Geuecke und Manfred Holschbach aus Attendorn steht.   Mit der Siegerkuh alt und zwei weiteren älteren Kühen präsentierte Markus Lütticke aus Drolshagen die beste Züchtersammlung des Tages. Michael Richard aus Lennestadt wurde für die einzige Familiensammlung, bestehend aus der FABER-Tochter Berola und ihren beiden MALVOY- und MR. ANGELO-Töchtern geehrt.   Dass es um den zuchtbegeisterten Nachwuchs im Kreis Olpe gut gestellt ist, zeigte die große Zahl von Kindern, die im Vorführwettbewerb ihre herausgeputzten Kälber im Schauring präsentierten und vom Publikum mit reichlich Applaus bedacht wurden.   Den krönenden Abschluss bildete die Wahl der „Miss Wenden 2013“. Die Preisrichter ließen sich bei dieser Auswahl etwas mehr Zeit, wodurch die Spannung noch gesteigert wurde und entschieden sich für die die Bolivia-Tochter Fanta aus der Zucht der Reer GbR aus Wenden, die kurz zuvor zur Siegerkuh der mittleren Kuhklassen gekürt worden war. Geschmückt mit der Siegerschärpe traten Fanta und ihr stolzer Besitzer die Ehrenrunde an. Bei anschließenden Festessen trafen sich die Züchter im Festzelt wieder und die Schausiege des Tages wurden ausgiebig gefeiert.   Klemens Oechtering

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.