Gesundheitsdaten für die Zuchtwertschätzung

Daher möchten wir neben den KuhVisionsbetrieben, deren Gesundheitsdaten bereits erfasst werden, alle Mitgliedsbetriebe motivieren, ihre Gesundheitsdaten zu übermitteln!

Die Herdentypisierung (HerdScan) ist hierfür nicht zwingend notwendig. Allerdings ist die genomische Typisierung eine sehr sinnvolle Ergänzung, da sie dem Betrieb wichtige Informationen zum genetischen Potenzial der Einzeltiere liefert.

Um einen optimalen Datenfluss zu gewährleisten, sollte der Betrieb aktives Herdbuchmitglied sein. Zudem muss er schriftlich seine Einwilligung zur Verwendung der Gesundheitsdaten durch das Rechenzentrum VIT erklären.

Das Formular der Einwilligungserklärung kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Bitte beachten Sie, dass zurzeit von folgenden Herdenmanagementprogrammen Gesundheitsdaten an das Rechenzentrum VIT geliefert werden können:

• Netrind

• Herde

• RDV Programme

• Superkuh

• C21

• Fullwood

• UniformAgri

• Lely

• QSX

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.