Mega-Hoftag bei Familie Meutes

Allgemeine News

Die Besucherscharen erwartete allerdings auch ein tolles Angebot mit 70 Informations­ständen zu moderner Tierhaltung sowie von verschiedenen Organisationen und landwirtschaftlichen Kleinanbietern. Zudem gab es eine Landmaschi­nenausstellung mit unterschiedlichen Vorführungen. Für die kleinen Gäste bot Familie Meutes ein buntes Kinderprogramm. Die Musikvereine Rommersheim und Niederlauch sorgten für die musikalische Unterhaltung. Auch für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Peter Bleser spricht GrußwortSchirmherr Staatssekretär Peter Bleser (MdB) bedankte sich bei den Gastgebern Landwirtschaftsmeister Peter Meu­tes und seiner Frau Marina sowie den Söhnen Christian und Stefan für die Ausrichtung der Veranstaltung und betonte, jetzt sei eine gute Gelegenheit, sich anzu­schauen, wie heute Kühe in einem modernen Stall gehalten, gefüttert und gemolken werden. Der Kontakt zwischen Bauern und Verbrauchern sei für beide Seiten wichtig. „Die Akzeptanz bei der Bevölkerung ist die Grundlage für die Zukunft der gesamten Branche", so der Festred­ner. Immer mehr Menschen wollen bessere und hochwertigere Nah­rungsmittel als bisher. Hier könnten auch die deutschen Bauern einen wichtigen Beitrag leisten.  Das gehe aber nur mit einer modernen und leistungsfähigen Landwirtschaft. Hierfür stehe in vorbildlicher Weise der Hof der Familie  Meutes, die hier seit Generationen lebt und arbeitet - das sei gelebte Nachhaltigkeit im besten Sinne, so Peter Bleser weiter.  Derzeit werden auf dem Meuteshof 198 ha bewirtschaftet, davon etwa die Hälfte Grünland. Der Rest ist Ackerfläche mit Mais und Getreide. Der Viehbestand liegt bei 300 Milch- und Zuchtkühen sowie 290 weib­lichen Rindern und 60 Zuchtbullen.  Ausnahmezustand herrschte schon am frü­hen Nachmittag. Tausende strömten nach Rommersheim, um den Tag des offenen Hofes zu erleben. Vorbildlich muss in diesem Zusammenhang die Verkehrsführung durch die Freiwillige Feuerwehr Rommersheim erwähnt werden. Dank ihres perfekten Einsatzes kam es zu keiner Zeit zu einem Verkehrschaos. Der Erlös dieser Mega-Veranstaltung auf dem Meuteshof ist für chronisch kranke und krebskranke Kinder der Villa Kunterbunt in Trier bestimmt.    Dieser besondere Tag mündete dann noch im gemeinsamen Fußballgucken und anschließendem Feiern des Weltmeistertitels! (Quelle: www.meuteshof.de)        

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.