Zuchtstätte Wiethege dominiert Kreistierschau in Hemer

Allgemeine News

Rund 90 schwarz- und rotbunte Kühe stellten sich den kritischen Augen des souverän agierenden Preisrichters Georg Geuecke aus Attendorn, dem die junge Nachwuchpreisrichterin Bettina Hüske zur Seite gestellt wurde und die gemeinsam die Entscheidungen nachvollziehbar fällten. Dem heutigen Anspruch von einer Deutschen Holstein Rasse zu sprechen, wurde diese Schau gerecht, denn es wurden beide Farbrichtungen zusammen in einem Ring gerichtet. Das Schauereignis fand mit den Färsenklassen seinen Anfang. Am Ende wurde die fehlerfreie und mit einem fantastischen Fundament ausgestattete Advent Red-Tochter Roseanne vom Betrieb Wiethege unangefochten zur Siegerin gekürt. Die euterstarke Oliver2-Tochter aus der Zucht von Christian Ackermann aus Meinerzhagen holte sich den Reservesiegertitel. Bei den zweikalbigen Kühen gab es eine denkbar knappe Entscheidung zwischen Wietheges Optimal-Tochter Galactica und der Goldwin-Tochter Promise vom Zuchtbetrieb Dirk Kalthaus aus Ennepetal. Beide Kühe überzeugten durch hervorragende Euter und Fundamente. Am Ende entschied sich das Preisrichterduo für Galactica, was den zweiten Titel für Wiethege bedeutete. Die fantastische Qualität der ausgestellten Tiere wurde bei den dreikalbigen Kühen fortgesetzt. Diese Kategorie entschied eine wahrliche Schaudiva für sich. Keine geringere als die bekannte Talent2 RF-Tochter Gänseblume, die bereits als Siegerfärse bei der DHV-Schau in Oldenburg glänzte, siegte souverän vor der mit einem fantastischen Euter ausgestatteten Roy-Tochter Scarlet von Frank Hoetger aus Balve. Somit lag es nahe, dass diese außergewöhnliche Kuh am Ende die Schleife des Grand Champion umgehängt bekam und ihr der Titel "Miss Hemer" verliehen wurde. Überaus beeindruckt zeigten sich beide Preisrichter von den alten Kuhklassen. Vier und mehr Kälber, beste Fundamente sowie nach wie vor hoch und fest aufgehängte Euter waren der Grund für diese Begeisterung. Frank Hoetger und seinem Helferteam aus Balve war dann die Freude deutlich anzusehen, als Georg Geuecke verkündete, dass die Champion-Tochter Karibik zur Siegerkuh der älteren Klassen gekürt wurde. Diese rahmige, milchtypische und enorm tiefe Kuh setzte sich gegen die korrekte Talent2-Tochter Kinga (Bes.: Thomas Wiethege, Halver) durch, die besonders mit ihrem hohen und breiten Hintereuter sowie dem langen und fest ansitzenden Vordereuter überzeugte. Den Höhepunkt der Schau bildete die Grand-Champion-Wahl. Nach reiflicher Überlegung ging am Ende kein Weg an Gänseblume vorbei. Sie war die Top-Kuh des Tages und setzte sich gegen die Champion-Tochter Karibik durch.  Der Sieg bei den Betriebssammlungen ging dann in fast logischer Konsequenz ebenfalls an die Zuchtstätte Wiethege, vor dem sehr erfolgreichen Betrieb Frank Hoetger aus Balve.  Den letzten Titel des Tages, den der besten Euterkuh, holte sich dann noch Frank Hoetger mit der Roy-Tochter Scarlet, die sich aufgrund ihres tadellosen Euters schon den Reservesieg bei den Dreikalbigen sicherte. Am Ende der Schau zollten die Preisrichter den Beschickern ein dickes Lob für die hervorragende Qualität und die gekonnte Präsentation der ausgestellten Kühe. Eine Rassendemonstration sowie eine Voltigiereinlage mit Rinder rundeten das Gesamtprogramm ab. Maik Kalthaus 

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.