August-Auktion in Fließem

Allgemeine News Auktionsberichte

Glücklicher Weise waren die hochsommerlichen Temperaturen von über 30° Celsius zur Zuchtviehversteigerung der Rinder-Union West eG am Donnerstag, den 13. August 2020 im Vermarktungszentrum in Fließem deutlich abgesunken. Somit stand der Verladung der zahlreichen Tiere für Belgien, Luxemburg, Niederlande und England am Folgetag nichts im Wege. An die besonderen coronabedingten Abstands- und Hygieneregeln, sowie die Maskenpflicht haben sich Käufer und Verkäufer mittlerweile sehr gut gewöhnt. Doch gerade die Maskenpflicht ist bei sommerlichen Temperaturen eine Herausforderung. Heimische Kunden boten sehr verhalten, so dass der Markt von den Kunden aus dem Ausland bestimmt wurde. Die Nachfrage nach Qualitätsrindern gestaltete sich zügig, andere mussten Preisabschläge hinnehmen und auch ein zweites Mal in den Ring. Die vorhandene Deckbullennachfrage war relativ zügig bedient, so dass hier ein Überstand verblieb.

Die Maya P-Familie
Ein reinerbig hornloser Hotspot P-Sohn aus der Zumba-Tochter Micky PP stammt aus der europaweit bekannten Bullenmutter Maya P von Asterix P. Eine Familie, die zahlreiche Bullen für die Hornloszucht geliefert hat. Die Nohner GbR aus Sassen erhielt hierfür den Tageshöchstzuschlag von 1.850 €. Maya P hat fast 14.000 kg Milch mit 4,09 % und 3,63 % Eiweiß geleistet, und die Zumba-Tochter Micky PP liegt ebenfalls mit 12.632 kg Milch bei 3,58 % Eiweiß auf einem sehr hohen Niveau. Ein Züchter aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich erhielt den Zuschlag. Ein Kenobi-Sohn aus der Zucht von Peter Meutes, Rommersheim, folgte preislich mit 1.500 € und wurde von einem luxemburgischen Züchter ersteigert. Mutter des Bullen ist NH Mystery, eine Gymnast-Tochter aus der sehr erfolgreichen Zuchtkuh NH Marilyn Monroe (v. Balisto), die zahlreiche Bullen an europäische Besamungsstationen geliefert hat. Bei einem nach wie vor fantastischen Zuchtwert hat NH Marilyn Monroe bei 11.656 kg Milch phänomenale 4,14 % Eiweiß produziert.

Geteilter Rindermarkt
Bei dieser Sommer-Zuchtviehversteigerung waren die Kunden deutlich verhaltener Spitzenpreise zu zahlen. Auf Qualität wurde flott geboten, doch konnten schwächere Tiere oder Rinder mit Mängeln nur mit moderaten Geboten abgesetzt werden.

Leistung pur mit viel Rahmen und festem Euter, so lässt sich PM Romika, eine Adventure-Tochter angeboten von Peter Meutes aus Rommersheim, beschreiben. Sie hatte eine zweite Milchkontrolle mit 46 kg Milch, und diese Werte imponierten einem belgischen Kunden, der hierfür den Zuschlag bei 2.200 € erhielt. Das Paket ist komplett: Die Mutter PM Reika ist eine mit 86 Punkten bewertete Gorch Fock-Tochter, und PM Ramona hat sogar 87 Punkte in der vierten Laktation.  Mit Leistungen über 13.000 kg Milch ist es gerade die Großmutter, die mit großartigen Eiweißwerten von 3,78 % überzeugt. Immer wieder Ferrari. Momentan nicht so stark in der Formel 1, aber die Töchter des RUW-Vererbers Ferrari überzeugen weiterhin. Diesmal zog Norbert Wendling aus Roth eine typische Ferrari in den Ring, die mit ihrer Kompaktheit und Ausgeglichenheit zu überzeugen wusste. Bei Mutter und Großmutter stehen 86 und 88 Punkte bei Leistungen jenseits der 13.000 kg. Ein tolles Rind, welches ein guter Kunde für England für 2.100 € im Zuschlag ersteigerte. Der gleiche Kunde ersteigerte auch eine von Stefan Struben aus Dahlem angebotene, sehr ausgeglichene Balu-Tochter für 1.950 €. Diese Balu erfreute aufgrund ihrer großen Ausgeglichenheit, ohne jeden Fehler. Und auch die Diehl GbR aus Erzenhausen konnte für ihre Millennium-Tochter 1.950 € erlösen. Ein belgischer Kunde war von der Klarheit und Harmonie dieses Rindes überzeugt. Die 36 kg in der Milchkontrolle und die fast 14.000 kg Milch im Pedigree taten ein Übriges. Dreimal fiel der Hammer des Auktionators Mathias Mertes bei 1.900 €. Eine schicke Explizit-Tochter von Stefan Struben ersteigerte ein Züchter aus Oberbergischen Kreis, Käufer aus Belgien ersteigerten eine sehr leistungsbereite Solo-Tochter von Peter Meutes aus Rommersheim und eine weitere Avenue-Tochter des Züchters Stefan Struben aus Dahlem.     

Die nächste Zuchtviehversteigerung in Fließem findet am Donnerstag, den 10. September 2020 statt. Anmeldeschluss hierfür ist Montag, 24. August 2020. Transportmöglichkeiten in alle Regionen, gewissenhafte Erfüllung von Kaufaufträgen, Kataloge und nähere Informationen erhalten Sie bei der Rinder-Union West eG, Hamerter Berg 1, 54636 Fließem, Tel. 06569 9690-0, Fax 9690-99. E-Mail: HReifer@get-your-addresses-elsewhere.ruweg.de / www.ruweg.de.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.