Bullenselektion Holsteins (Schwarz/-Rotbunt)

Auf der männlichen Seite dient das Zuchtprogramm dem Zweck, Vererberbullen für die künstliche Besamung zu züchten, die aufgrund ihres Vererbungsprofils die gesteckten Zuchtziele gemäß den Wünschen der Mitglieder möglichst umfassend gerecht werden, die aber auch aufgrund ihrer nachhaltigen Zuchtwertzusammensetzung die genetische Basis dafür schaffen, die Lebensleistungen und die Futtereffizienz der Kühe in den Mitgliedsbetrieben der RUW stetig zu verbessern.

Zu diesem Zweck werden alle zur Verfügung stehenden Datenquellen genutzt, um in den führenden Holsteinzuchtländern wertvolle Zuchtprodukte zu selektieren. Die wichtigsten Hilfsmittel sind hierbei genomische und konventionelle Zuchtwerte und Leistungsprüfungsergebnisse sowie eine umfassende Analyse der genutzten Pedigrees und Kuhfamilien. Das Holsteinzuchtprogramm der Rinder-Union West eG wird zur Steigerung der Effizienz und zur Kostenoptimierung gemeinsam mit den Partnern der TopQ-Kooperation durchgeführt.

Selektion der Bullenväter
Selektion der Bullenmütter
Anpaarung zur Erzeugung von Bullenkälbern
Selektion der Vererberbullen
Genetische Merkmale
Rotbunt-Selektion
Hornlos-Selektion
Zucht auf Gesundheitsmerkmale
Selektionskriterien
Zusammenfassung

Ansprechpartner


 Hartwig Meinikmann

Hartwig Meinikmann

Abteilungsleitung Zucht

T +49 251 9288-266

M +49 172 5353672

F +49 251 9288-236

Dr. Werner Ziegler

Dr. Werner Ziegler

Regionalleitung Nordrhein

T +49 2151 81899-0

M +49 172 2902879

F +49 2151 81899-33

 Uwe Müller

Uwe Müller

Assistenz der Regionalleitung, BAP-Pro, Zuchtprogramm (RP/S)

T +49 6569 9690-23

M +49 172 5353691

F +49 6569 9690-99

 Willi Flasskamp

Willi Flasskamp

Zuchtprogramm

T +49 251 9288-242

M +49 172 5353682

F +49 251 9288-236