Gebührenordnung

Preis- Leistungsverzeichnis

Neue Gebühren für die Bereiche Zucht und Besamung ab dem 1. Oktober 2019

Aufgrund der Kostenentwicklung der letzten Jahre ist es für die Rinder-Union Weste eG notwendig geworden, ihre Gebühren in einigen Teilbereichen anzupassen. Das Ziel unseres Gebührensystems muss es sein, zumindest die direkten Sach- und Personalkosten durch die Servicegebühren abzudecken. In einigen Dienstleistungsbereichen übersteigen diese Kosten die Einnahmen zum Teil deutlich.

BESAMUNG
Die Anfahrtsgebühr und die Gebühr für die Besamungsdurchführung, die zuletzt 2017 verändert worden sind, wurden angepasst. Die Anpassungen entsprechen den Kostensteigerungen der letzten zwei Jahre. Für Eigenbestandsbesamer gilt ab dem 1. Oktober 2019 eine Grundgebühr für die Stickstoffversorgung, die ab einem Spermajahresumsatz von 1.500 EUR entfällt. Die Gebührensystematik für den Fruchtbarkeitsservice Ultraschall wurde angepasst, so dass jetzt nur noch ein Abrechnungsmodell zur Anwendung kommt.

ZUCHT
Die Einstufungsgebühren und die Anerkennung als Elitefamilie bzw. Zuchtelitekuh wurden angepasst, da sie seit der Euroeinführung nicht mehr verändert worden sind. Sie werden jetzt zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer berechnet, die Gebührenbeträge bleiben unverändert.

Komplett neu überarbeitet wurden die Gebühren für den Embryotransfer, die ebenfalls seit der Euroeinführung unverändert waren.

Alle Gebührenanpassungen wurden vom Vorstand der RUW einstimmig beschlossen und gelten ab dem 1. Oktober 2019.

Besamung: Preis- u. Leistungsverzeichnis
Zucht/Herdbuch: Preis- u. Leistungsverzeichnis
Vermarktung: Preis- u. Leistungsverzeichnis