ZVA in Bitburg - Günstige Ankaufsmöglichkeiten für Zuchtbullen

Auktionsberichte
Auch bei eher ruhigerer Nachfrage stimmen die Zuschlagpreise, wenn Bullen sowohl über ein attraktives Pedigree verfügen als auch ein überzeugendes Exterieur aufweisen. Wenn dann auch wie im Fall des korrekten und typvollen Talent-Sohnes aus der jungen Zucht von Werner Nöhl, Idesheim, die Mutter dieses Bullen eine Vollschwester eines in Ostfriesland geprüften positvien Vererbers ist, stimmt eigentlich alles für einen erfolgreichen Verkauf. Estelle v. Aaron ist mit 87 Punkten sehr gut eingestuft und verfügt über ein enormes Leistungsniveau. Dieses Angebotspaket überzeugte einen Kunden aus dem Kreis Euskirchen und veranlasste ihn nach mehrmaligem Bieten zum Tageshöchstpreis von 1.750 €. Nochmals ein Talent-Sohn der Zucht Streit-Weber in Niehl, aus einer mit 86 Punkten bewerteten Rudi-Tochter gezogen, beeindruckte auch durch viel Milchleistung mit hohen Inhaltsstoffen bei der Mutter und wechselte zum Preis von 1.550 € in den Kreis Neunkirchen. Dahinter folgte ein weiterer Morty-Sohn aus einer international bekannten kanadischen Kuhfamilie, mit überragendem Typ  und sehr guten Fundamenten versehen, verkauften Matthias & Stefan Zens, Musweiler zum Preis von 1.500 € in den Westerwald.   An der Spitze mit absoluter Schauqualität bei auch insgesamt überdurchschnittlicher Rinderqualität wurden die Spitzentiere vergleichsweise relativ günstig abgegeben. In der Abteilung weibliche Tiere stand die Zucht Peter Meutes, Rommersheim wieder einmal vorne, und zwar mit einer Testbullentochter von Standish (v. Steven). Besonders bemerkenswert ist bei dieser Qualitätsfärse, dass sie mit ihrem Vater und in der weiteren Generationsfolge über eine VG 86 Lukistan-, eine VG 85 Mattei- und eine VG 86 Radol-Tochter vier Testbullen in direkter Folge im Pedigree aufzuweisen hat. Den Zuschlag erhielt ein Kunde aus dem Kreis Neunkirchen beim Letztgebot von 1.600 €. Jeweils zu Preisen von 1.500 € erwarben nochmals der Neunkirchener Kunde sowie weitere Käufer aus den Kreisen Daun und Birkenfeld eine von Josef & Karl Saur, Polcherholz gezogene Boss Iron-Tochter aus einer Lucko-Mutter, eine Cadon-Tochter aus der Zucht von Franz-Josef Hoffmann, Winnerath sowie nochmals von der GbR Zens die Blutkombination Talent x 85 Punkte Jocko Besne.   Am Donnerstag, 14. September 2006 findet die nächste Zucht- und Nutzrinderauktion in Bitburg statt. Anmeldeschluss für die Abteilung Zucht ist Montag, 28. August 2006. Weitere Auktionen der RUW finden am 05. in Hamm und am 13. September in Krefeld statt. Transportmöglichkeiten in alle Regionen, gewissenhafte Erfüllung von Kaufaufträgen, Kataloge und nähere Informationen erhalten Sie bei der Rinder-Union West eG, Hamerter Berg, 54636 Fließem, Tel. 06569 9690-0, Fax 9690-99. E-mail: infofliessem@ruweg.de / www.ruweg.de.     Preisspiegel

Angebot

verkauft

von - bis

Æ

Diff.

Bullen

17

9

900-1.750

1.300

-14

Rinder

29

29

950-1.600

1.288

+7

  (Ernst Zähres)