Ein eingespieltes RUW-Jungzüchterteam beim BJZT in Wüsting

Jungzüchter


Die RUW reiste mit sechs Jungzüchtern, die sich beim RUW-Jungzüchtertag im Januar 2014 qualifiziert haben, mit ihren Rindern an. Nach dem Eintreffen aller Teilnehmer am Donnerstag, fand am Abend die Jahreshauptversammlung des VdJ mit Vorstandswahlen statt. Hierbei ließ sich Dominik Weber, aus dem RUW-Gebiet, mit vier weiteren Kandidaten zur Wahl aufstellen. Er wurde in den Vorstand gewählt und besetzt das Amt des Kassenwartes, welches vorher Juliane Schneider, ebenfalls von der RUW, ausgeübt hat.

 

Der Freitag startete um 10 Uhr mit dem Tierbeurteilungswettbewerb. Die Jungzüchter hatten drei Kühe, die sie mit Hilfe des Beurteilungsbogens einstufen mussten. Nach der Abgabe der Beurteilungsbögen, um diese auswerten zu können, ging es gleich 13 Uhr mit dem Bundes-Clippingwettbewerb weiter. Als erstes traten die Teams „Jung“ mit ihren zugelosten Tieren gegeneinander an. Die RUW wurde von Mathis Benning und Michael Mecking vertreten. Mit viel Einsatz und Eifer traten sie gegen fünf Teams an, die teils schon sehr viel Erfahrungen haben. Nach zwei kräftezehrenden Stunden, konnten sie zufrieden auf ihr schaufertiges Tier blicken. Der Preisrichter Bernd Hatke zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden und lobte ihre gute Zusammenarbeit. Nach einer kurzen Umbaupause von 30 Minuten, gingen gleich die zehn Teams der Altersklasse „Alt“ an den Start. Jetzt kamen Bettina Hueske und Lennert Landwehr dazu, sich bei der sehr starken und erfahrenen Konkurrenz unter Beweis zu stellen. Nach zwei Stunden, die gefühlt immer zu schnell vorbeigehen, blickten sie ebenfalls zufrieden auf ihr Tier. Auch ihnen gegenüber äußerte sich der Preisrichter sehr positiv und lobte die gute Absprache und Arbeitsaufteilung untereinander. Kurz darauf wurde dann die Siegerehrung für den Tierbeurteilungs- und Clippingwettbewerb durchgeführt.

 

Wer hätte das gedacht?!

 

84 Jungzüchter haben am Tierbeurteilungswettbewerb teilgenommen, wobei es fünf der RUW-Jungzüchter unter die Top-Ten geschafft haben. Den Sieg holte sich Bettina Hueske, gefolgt von Lennert Landwehr. Lukas Landwehr und Michael Mecking sicherten sich gemeinsam den fünften und Linda Zehren den neunten Platz.

Im Clippingwettbewerb reihten sich beide RUW-Teams, trotz enorm starker Konkurrenz, jeweils auf den vierten Platz ein.

 

Nach einem gemütlichen Abendessen, zu dem der VdJ alle Teilnehmer eingeladen hatte, ging es am nächsten Morgen mit dem Bundes-Vorführwettbewerb weiter.

In der Altersklasse „Jung“ trat als erstes Mathis Benning an den Start und sicherte sich mit einem guten harmonischen Auftreten den 1f-Platz. In der zweiten Gruppe holte sich Lukas Landwehr ebenfalls den 1f-Platz. Als dritter in der Altersklasse „Jung“ trat Michael Mecking in den Ring und belegte den 1e-Platz.

Bei der Altersklasse „Alt“ startete als erstes im Namen der RUW Linda Zehren. Sie sicherte sich den 1f-Platz durch eine bessere Kopfstellung ihres Tieres. In der Gruppe darauf kam Bettina Hueske in den Ring. Sie kam durch ein harmonisches Auftreten und solider Haltung auf den dritten Platz. Als letztes ging Lennert Landwehr an den Start. Dem Preisrichter Alexander Braune viel die Entscheidung nicht leicht. Mit einer sehr guten Vorführleistung, aber starker Konkurrenz, konnte sich Lennert aber nach dreimaligem Neuaufstellen, um zwei Plätze nach vorne kämpfen und kam letztendlich auf den 1e-Platz. Auch wenn nicht alle einen vorderen Platz belegten, ist dennoch jeder mit seiner Leistung durchaus zufrieden.

Der letzte Abend in Wüsting endete mit bester Stimmung mit einer Party auf dem Gelände der LandTage Nord.  

Die Rinder-Union West eG gratuliert den RUW-Jungzüchtern für die erreichten Platzierungen und die perfekte Zusammenarbeit als Team. Genauso möchten wir uns herzlich bei den Betrieben bedanken, die die Tiere zur Verfügung gestellt haben.

 

Friederike Laustroer

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.