Fantastischer Jungzüchterworkshop bei Familie Wiethege

Jungzüchter

So geschehen am 5. Juni bei Thomas Wiethege in Halver,  der seinen Betrieb als auch seine fantastischen Kühe für diese Jungzüchteraktion zur Verfügung stellte. Beeindruckende 150 Besucher waren zum "Birkenbaum" bei herrlicher Abendsonne gekommen, wovon 60 Jungzüchter(innen) beim Rangierwettbewerb mitmachten.

 

Zum warm werden stellte der Betrieb Wiethege den Jungzüchtern und Jungzüchterinnen, die meist aus dem Märkischen Kreis, dem Ennepe-Ruhr Kreis und dem Oberbergischen Kreis kamen, zunächst ein Klasse von sechs Vier- und Mehrkalbskühen vor, von denen alleine fünf mit EX 91 Punkten eingestuft sind und sich alle schon auf großem nationalem oder gar europäischem Schauparkett bewährt haben. Anhand dieser Klasse erläuterte Guido Simon seine Vorstellungen über die Arbeit des Preisrichtens und stellte die beiden europaschauprämierten Talent2 RF-Töchter Kinga und Gänseblume an die Spitze der Klasse.

 

Es folgten zwei Klassen mit je sieben Zweit- und Drittkalbskühen, die dann von den Jungzüchtern zu richten waren. Das Interesse an diesem fachlich beeindruckenden und dazu auch noch sehr geselligen Abend war enorm. Die große Anzahl der Besucher sprach vor allem für die hervorragenden Schautiere, die von der Familie Wiethege wieder ein mal sehr professionell präsentiert wurden. 

 

Während die ausgefüllten Bögen aller Teilnehmer ausgewertet wurden, kommentierte Guido Simon die beiden Klassen.

 

 

Bei den Drittkalbskühen setzte sich die rahmige und typvolle Jotan-Tochter „Bella“ durch.  Als Schaukuh der Extraklasse mit einem überragend hoch und fest ansitzenden Euter gewann sie vor der ebfalls schicken und mit lebhaftem Euter ausgestatteten Classic PS-Tochter „A-Klasse“: Die Zweitkalbskühe wurden  von der europaschaubewährten Advent-Tochter „Roseanne“angeführt, deren enorme Substanz und ihr fest aufgehangenes Euter den Ausschlag gab, um sich vor der „Joyboy“-Tochter „Galaxi“ zu rangieren. 

 

Mit Spannung erwarteten die Jungzüchter in einer gemütlich hergerichteten Scheune bei herzhaftem Fleisch vom Grill auf die Auswertung des Wettbewerbs, die sich durch die unerwartet vielen Teilnehmer ein wenig hinzog. Dabei lieferten viele Jungzüchter(innen) wirklich hervorragende Ergebnisse, die dem des Preisrichters sehr nahe kamen. Für die gastgebenden Jungzüchter aus dem Märkischen- und Ennepe-Ruhr-Kreis blieben dabei nur die hinteren Plätze, denn ganz vorne landeten drei junge Gäste aus dem Münsterland.

 

Hubert Fischer/Friederike Schütze

 

 

 

Ergebnis des Rangierwettbewerbs

Platz

Teilnehmer

Alter

Abweichungs

punkte

1.

Stefan Rudde, Drensteinfurt

19 Jahre

  8 Punkte

2.

Laura Köster, Steinfurt

11 Jahre

12 Punkte

3.

Leonie Wiewer, Drensteinfurt

14 Jahre

18 Punkte

4.

Maximilian Walter, Breckerfeld

21 Jahre

24 Punkte

5.

Daniel Busch, Hückeswagen

17 Jahre

26 Punkte

5.

Jannick Bauch, Morsbach

17 Jahre

26 Punkte

5.

Christian Börsch, Wipperfürth

22 Jahre

26 Punkte

5.

Jens Frettlöh, Lindlar

27 Jahre

26 Punkte

9.

Henrik Busch

23 Jahre

28 Punkte

9.

Christopher Bärwolf,

21 Jahre

28 Punkte

9.

Andreas Stöcker, Engelskirchen

20 Jahre

28 Punkte

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.