27. Jungzüchterwettbewerb in Hamm

Allgemeine News Jungzüchter

Am Donnerstag und Freitag, dem 10. und 11. Januar 2019, veranstalteten die RUW- Jungzüchter den 14. Jungzüchtertag in Hamm. Hier konnten die Jungzüchter aus dem gesamten RUW-Gebiet in verschiedenen Wettbewerben wieder ihr Können unter Beweis stellen.

 

Clippingwettbewerb

Den Auftakt machte der Clippingwettbewerb am Donnerstagabend. Insgesamt wurden 14 Tiere geschoren und teilweise schaufertig gestylt, davon sieben in der Teamwertung von jeweils zwei Jungzüchtern und sieben Startern im Einzelwettbewerb. Die Teilnehmer traten in zwei verschiedenen Levels an und wurden von dem Preisrichter Erik Büscherhoff beurteilt. Im Level eins galt es, das Jungrind möglichst gleichmäßig zu scheren und ein sauberes Scherbild zu hinterlassen. Dies gelang, wie schon im Vorjahr, den Geschwistern Marek und Melissa Bange aus Seibersbach am besten. Das Team Simon Mickenhagen (Wipperfürth) und Louis Hedfeld (Kierspe) sicherte sich den zweiten Platz, dicht gefolgt von Jodok Helmes aus Wehr und Felix Krause (Lederbach) auf Rang drei.
Im Level zwei sollte das Rind schaufertig vorbereitet werden. Hier wurde neben der Schur des Körpers großes Augenmerk auf das Erstellen einer Topline sowie der Bottomline gelegt. Die erfahrene Leonie Wiewer aus Drensteinfurt konnte in der vorgegebenen Wettbewerbszeit von zwei Stunden das beste Ergebnis abliefern. Ihr folgten auf dem zweiten Rang Christina Rueben aus Eschweiler sowie Alexander Linsmann aus Balve auf dem dritten Platz.

 

Crashkurs Tierbeurteilung und Mitgliederversammlung

Nach dem Clippingwettbewerb wurde den Jungzüchtern ein Crashkurs in der Tierbeurteilung angeboten. Christoph Niehues-Pröbsting erklärte an einer Schaukuh die linearen Merkmale einer Kuh. Dadurch konnten sich die Teilnehmer schon auf den Tierbeurteilungswettbewerb am kommenden Tag einstimmen. Im Anschluss daran fand die Mitgliederversammlung des RUW- Jungzüchter e.V. statt. Neben Berichten von Aktivitäten aus dem vergangenen Jahr wurde auch der Vorstand neu gewählt. Die acht aktuellen Vorstandsmitglieder standen geschlossen zur Wiederwahl bereit und wurden von der Versammlung einstimmig gewählt. Neu hinzu kam als neuntes Vorstandsmitglied Simon Rückels aus Burscheid. Der aktuelle Vorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen: Ina Schopp, Markus Peters, Daniela Driehsen, Lennert Landwehr, Johannes Henkelmann, Christiane Reif, Marco Palm, Simon Rückels und Bettina Hueske.

 

Vorführwettbewerb

Der Vorführwettbewerb begann am Freitagmorgen um 11 Uhr. Die beiden Preisrichterinnen Ellen Schramm und Rieke Eggers mussten in vier Altersklassen 110 Jungzüchter richten.
Den Auftakt machten die Bambinos. Die sechs- bis elfjährigen Teilnehmer begeisterten die Preisrichterinnen, die Zuschauer und natürlich auch die Eltern schon mit ihrem großen Können. Nach dem Reservesieg im vergangenen Jahr konnte sich die elfjährige Emma Berkemeier aus Lengerich in diesem Jahr mit einer extrem ruhigen und professionellen Vorführleistung an die Spitze ihrer Altersklasse setzen. Julian Kollenberg (10) aus Marienheide stand ihr in fast nichts nach und wurde zum Reservesieger gekürt. Den dritten Platz bei den Bambinos sicherte sich Gregor Blömer aus Rhede mit seinem Kalb Ella.

In der nachfolgenden zweiten Altersklasse (12-15 Jahre) wurde das sehr gute Niveau der vorherigen Teilnehmer fortgesetzt.  Auch Lara-Sophie Röhling aus Rahden konnte ihren Vorjahres-Reservesieg in diesem Jahr mit einem Sieg toppen. Sie bot mit ihrem Rind Oreo ein sehr harmonisches Bild und zeigte mit sicherem Aufstellen und viel Blickkontakt zur Preisrichterin, dass sie den Profis mit ihren 14 Jahren in nichts nachsteht. Der 13-jährige Marek Bange konnte seinen Siegeszug nach seinem Erfolg im Clippingwettbewerb im Vorführwettbewerb fortführen und sich nach einer fast fehlerfreien Leistung Reservesieger nennen. Eine besondere Erwähnung erhielt seine Schwester Melissa Bange, die ebenfalls sehr großes Geschick im Umgang mit ihrem Jungrind bewies.

In den beiden ältesten Altersklassen gab es bei der Siegerauswahl Gänsehautmomente. Beim Einzug in den Ring wurde die gesamte Halle abgedunkelt und stimmungsvolle Musik im Hintergrund abgespielt. Die 17-jährige Laura Köster aus Steinfurt hat mittlerweile schon europaweit Erfahrungen sammeln können und zeigte auch in Hamm auf eindrucksvolle Art, wie sie ihr Handwerk beherrscht. Sie durfte am Ende den Siegerpokal der Altersklasse Drei (16-19 Jahre) mit nach Hause nehmen. Josefa Henkelmann aus Wadersloh zeigte im Ring ebenfalls eine sehr gute und harmonische Vorführleistung und wurde damit Reservesiegerin. Besonders erwähnt wurde in dieser Altersklasse Mara Leineweber aus Wenden.

Mindestens genauso spannend ging es in der letzten Altersklasse weiter. Das Spitzentrio Christina Rueben aus Eschweiler, Jana Habel aus Breckerfeld und Leonie Wiewer aus Drensteinfurt lieferte sich ein Kopf an Kopf Rennen. Die Preisrichterinnen hatten hier keine leichte Aufgabe. Nach mehrmaligem Aufstellen und mehreren Runden durch den Ring siegte am Ende Leonie Wiewer mit ihrem Jungrind WIT Aqua. Reservesiegerin wurde Jana Habel, besonders erwähnt wurde Christina Rueben.
 

Tierbeurteilungswettbewerb

Im Anschluss an den Vorführwettbewerb startete der Tierbeurteilungswettbewerb. Zwei Kühe mussten linear beschrieben und anschließend in einer Gruppe rangiert werden. In diesem Jahr wurde erstmals eine TierbeurteilungsAPP eingesetzt. Hierdurch kann die Auswertung der Ergebnisse erheblich vereinfacht werden. Bei den jüngeren Teilnehmern bis 16 Jahren siegte Melissa Bange aus Seibersbach vor Maren Buxtrup aus Nottuln und Antonia Beckhoff aus Verl. Den Sieg bei den älteren Teilnehmern sicherte sich Carla Buxtrup aus Nottuln vor Angelina Grewe aus Büren und Heye Rettberg aus Liebenburg. In der Mannschaftswertung lag das Team Coesfeld mit Maren Buxtrup, Carla Buxtrup und Eva Kruempel vorn. Die „Cowgirls“ Kaya Lemmer, Julia Mickenhagen und Wiebke Simon mussten sich knapp geschlagen geben. Der dritte Platz ging an Team Bläker mit Marcel Droste, Stefanie Bläker und Andreas Klasen.

 

ForFarmersCup

Danach fand mit dem Typtierwettbewerb der letzte Wettbewerb des diesjährigen Jungzüchtertages statt. Für den ForFarmersCup qualifizierten sich während des Vorführwettbewerbes 30 Tiere. Diese wurden von Erik Büscherhoff gerichtet. Die tiefschwarze Doorman-Tochter Garay DM Dilara (Doorman x Alexander) brachte der Zuchtstätte Josef Henneke aus Olsberg den Sieg ein. Mit Jen folgte eine weitere Doorman Tochter (x Goldchip) von Dirk vom Stein aus Wermelskirchen auf dem zweiten Platz. WIT Aqua (Devour RC x Mad Max) von dem Zuchtbetrieb Thomas Wiethege aus Halver wurde als drittplatzierte erwähnt.

Vor dem Beginn des HighlightSALES fand unter großem Publikum die Siegerehrung statt. Die Jungzüchter konnten dort ihre Pokale und Glückwünsche von unserem Geschäftsführer Herrn Dr. Jürgen Hartmann und dem Vorstandsvorsitzenden Heinrich Buxtrup entgegen nehmen. Mit der Nennung des SUPREME RUW-Jungzüchter Champion endete der Jungzüchtertag noch einmal mit einem Highlight. Über alle Wettbewerbe hinweg siegte mit einem hauchdünnen Vorsprung Marek Bange aus Seibersbach!

 

Prämierungsergebnisse:

 

Heinrich Schulte hat die spannensten Momente festgehalten.

Hier geht es zur Galerie

Der Artikel wurde geschrieben von: