Jungzüchtertag 2016: ein Wettbewerb auf höchstem Niveau

Der Tag begann mit dem Bambinowettbewerb, bei dem die jüngsten Jungzüchter (6-11 Jahre) ihr Können unter Beweis stellten. Schon die Kleinsten konnten die Preisrichter Kristina Oltrogge aus Schweringen (Masterrind) und Pierre Dabow aus Turnow (RBB) mit ihren Vorführleistungen beeindrucken. Felix Krause (11 Jahre) aus Hohenleimbach siegte in dieser Altersklasse. Als Reservesieger wurde Noah Buxtrup (8 Jahre) aus Nottuln gewählt.

In der folgenden Altersklasse (12-15 Jahre) bildeten die zwei Freundinnen Laura Köster (14 Jahre) aus Steinfurt als Siegerin und  Carolin Olbing (16 Jahre) aus Raesfeld als Reservesiegerin die Spitze. Diese beiden Jungzüchterinnen sind schon in ihrem jungen Alter richtige Profis!

Die wohl am besten besetzte Altersklasse 3 (16-19 Jahre) ließ dann alle Zuschauer und auch die beiden Preisrichter voll auf ihre Kosten kommen. Besonders spannend wurde es bei der Sieger-auswahl in dieser Altersklasse. Nach längerem Vorführen mit häufigem Aufstellen konnten sich die beiden Preisrichter für Leonie Wiewer (17 Jahre) aus Drensteinfurt als Siegerin und Simon Rückels (19 Jahre) aus Burscheid als Reservesieger entscheiden. Leonie Wiewer bot hierbei höchst konzentriert eine herausragende Vorstellung mit viel Harmonie und Ausstrahlung.

Bei den ältesten Jungzüchtern der Altersklasse 4 (20-28 Jahre) gab es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Linda Zehren (22 Jahre) aus Kirf-Beuren und Lennert Landwehr (24 Jahre) aus Stein-hagen. Am Ende wurde Linda Zehren als Siegerin und Lennert Landwehr als Reservesieger ermittelt. Die Sieger der Altersklassen 3 und 4 konnten sich mit ihrem Erfolg für den Bundesjung-züchterwettbewerb Anfang April in Leer qualifizieren.

Nach dem Vorführwettbewerb konnten die Jungzüchter ihr Können bei der Tierbeurteilung präsentieren. Hierbei mussten die Teilnehmer zwei Färsen linear beschreiben und anschließend eine Kuhklasse rangieren. Diesen Wettbewerb durften die Jungzüchter als Einzelleistung oder in einem Dreierteam bestreiten. Gewinnerin der Teilnehmer unter 18 Jahren wurde Franziska Fuchs aus Hille vor Lara-Sophie Röhling aus Rahden und Benno Klein aus Wipperfürth. Bei den älteren Teilnehmern ging der Sieg an Stephanie Bläker aus Borken, gefolgt von Jörg-Stephan Rolfes aus Ahaus und Christian Börsch aus Wipperfürth. In der Mannschaftswertung hatte das Team THL mit Christian Börsch, Barbara Grohmann und Hannah Klein die Nase vorn.

Am späten Nachmittag fand der ForFarmers-Typtierwettbewerb statt. Gerichtet wurde dieser Wettbewerb von Eike Spangenberg aus Arolsen (Hessen). Er benannte während des Vorführ-wettbewerbs jeweils die besten Typtiere aus jeder Gruppe. Diese 30 Jungrinder wurden nach dem Alter sortiert in Gruppen eingeteilt. Den Wanderpokal konnte sich die Zuchtstätte Landwehr aus Steinhagen mit Grazia (Dempsey x Classic PS) sichern. Als Reservesieger folgte Roxy (Label P x Savard) von der Wiewer-Rellmann GbR aus Drensteinfurt.

Nach einem langen, aber erfolgreichen Tag nahmen alle Jungzüchter ihre errungenen Preise stolz von Herrn Dr. Jürgen Hartmann, Geschäftsführer der RUW und Herrn Josef Hannen, Vorstandsvorsitzender der RUW, entgegen.

 

Tanja Laures

1. Vorsitzende

Rinder-Union-West-Jungzüchter e.V.   

 

Prämierungsergebnisse

Prämierungsergebnisse Tierbeurteilung

Heinrich Schulte hat den Jungzüchtertag in Bildern festgehalten: Fotos Jungzüchtertag 2016

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.