Krefelder Auktion am 10. September 2014

Auktionsberichte

Zuchtkälber mit sehr guter Qualität

Das umfangreiche Zuchtkälberangebot war bestens vorbereitet und gefiel bei allen Tieren durch die sehr guten Abstammungs- und Leistungsinformationen. Bereits hier zeigte sich die Zurückhaltung der Kunden aus der heimischen Region bei der Gebotsabgabe. Selbst bei allerbesten Kälbern waren über 320 € hinaus keine Gebote mehr zu erzielen. Und diesen Preis erhielt der Zuchtbetrieb Heinrich Driehsen, Tönisvorst, gleich dreimal für Töchter von Snowboard, Ruleto und Alpha. Sehr gut gefielen auch die Key- und Ferrari-Töchter, die sich Kunden an diesem Auktionstag preiswert sichern konnten.

 

Hornlosbulle mit Spitzengebot

Am Bullenmarkt traf das Angebot auf passende Nachfrage. Recht zügig ließen sich die 18 vorgestellten Jungvererber an neue Kunden zuschlagen. Dabei stabilisierte sich der mittlere Preis bei guten 1578 €. Keine Überraschung für die Experten war hier der mit 2700 € zugeschlagene Preissieger (V: Ladd P) von Peter Radmacher, Willich. Die starken Abstammungsinformationen mit den sehr guten Inhaltsstoffen rundeten das komplette Exterieurbild dieses Bullens bestens ab. Der Bulle geht in einen Klever Züchterstall. Ebenfalls im Kreis Kleve wird der für 2400 € preislich folgende Moonboy von Hans-Peter Paeßens, Uedem, zum Einsatz kommen. Dieser Bulle bestach ebenfalls bei der Herdbuchanerkennung durch sein starkes Exterieur – und auch die mütterlichen Abstammungsinformationen bieten eine sehr gute Basis für diesen Bullen. 2000 € Zuschlag erhielten dann ein Goldday-Sohn der Sander GbR, Hünxe, sowie ein Mascalese-Sohn, den Georg Daamen, Bedburg-Hau, im Ring vorstellte.

 

Bestandsaufgabe Thyssen beeindruckte die Käufer

Eingebettet in die September-Auktion war der zweite Teil der Bestandsaufgabe von Leo Thyssen, Rees. Beeindruckend präsentierte er sehr starke Kühe im Ring, die bereits im Vorfeld auf breites Interesse gestoßen sind. In der Spitze stand eine Buckeye-Tochter, die mit drei Kalbungen vorgestellt wurde. Mit sehr viel Körper, einem korrekten Becken und überzeugendem Euter stieß diese starke Kuh auf das Interesse. Vieler – das letzte Gebot lag bei 2400 € und diese Buckeye-Tochter wird so wie manche Stallgefährtin jetzt außerhalb des Zuchtgebietes gemolken. Für 2200 € ging eine der drei Shottle-Schwestern, die in dieser Kollektion beim Auftakt bereits für ein sehr schönes Schaubild sorgten, an einen Weseler Zuchtbetrieb. Bei der Färsenvermarktung war es dann Rainer Thoenes, Kalkar, der mit der Goldsun-Tochter aus THI Fire mit 2800 € den Tageshöchstpreis erreichte. Diese äußerst korrekte Färse mit Top-Fundament und sehr gutem Euter beeindruckte die Käufer. Ein Klever Züchter hatte den längsten Atem und wird diese Spitzenfärse jetzt in seiner Herde melken. Preislich folgten zwei Gunnar-Töchter für je 2400 €. Beide bestachen durch ihr schaufähiges Exterieur und stammen zum einen aus der Bestandsaufgabe von Leo Thyssen - diese geht in den Kreis Heinsberg - und zum anderen aus dem Zuchtbetrieb Gerd Luyven, Kamp-Lintfort. Sie wird mit der ebenfalls für 2400 € zugeschlagenen Samburu-Tochter, die Johannes Meiners, Nettetal, präsentierte, die Reise nach Italien antreten. Alles in allem wurde der optisch gute Mittelpreis von 1525 € dadurch realisiert, dass die Kunden bereit waren, für Spitzentiere auch Gebote von 2000 € und darüber hinaus anzulegen. Tiere, die den Ansprüchen der Kunden nicht in vollem Umfang genügten, brachten häufig genug nur Mindestgebote oder wurden aufgrund höherer Erwartungen gar nicht abgegeben, was letztlich zu dem für den Krefelder Markt ungewohnten hohen Überstand führte.

 

 Dr. Werner Ziegler

 

Die nächste Zuchtviehauktion der Rinder-Union West eG findet statt am 15. Oktober 2014. Anmeldungen für diese Auktion sollten bis Donnerstag, den 25. September 2014 im RUW-Regionalzentrum in Krefeld vorliegen und werden unter Tel. 02151 – 81899 14 oder per Fax 02151 – 81899 66 entgegengenommen.

 

 

Die Kataloge zu unseren Auktionen können unter www.ruweg.de heruntergeladen werden.

 

Preisspiegel:

 

 

Auftrieb

 

Verkauf

Preisspanne €

       von                 bis

Durchschnitts-

preis €

Differenz €

Vormonat

Bullen

18

18

1000

2700

1578

-35

Kühe

10

10

1100

2400

1650

+250

Rinder

144

138

900

2800

1525

+69

Kälber

24

23

160

320

219

-81

 


Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.