RUW-Zuchtviehauktion vom 14. August 2013 in Krefeld

Auktionsberichte

 

 

Wenige Kunden für Zuchtkälber

Am Zuchtkälbermarkt gab es einen äußerst zähen Start – trotz der guten Vorauktion fehlte hier zu Beginn eindeutig die Nachfrage und bei recht ruhigem Verlauf gab der Preis in dieser Abteilung doch deutlich auf 284 € nach. Dennoch sollte dieses Segment auch in Zukunft nicht vernachlässigt werden, um Kontinuität zu gewährleisten. Die drei Spitzenkälber bleiben im Kreis Viersen. Dies sind zum einen für 370 € eine Talmar-Tochter von Hans-Josef Kehren, Brüggen, sowie eine Short Cut- und eine Alabaster-Tochter von der Tenhaef GbR, Grefrath, die beide bei 350 € zugeschlagen wurden.

 

Kleiner Bullenmarkt mit Doppelspitze

Recht breit war das Angebot an jungen Deckbullen, von denen nur 15 erfolgreich aus der Herdbuchanerkennung gingen. Mit einem Überstand von zwei Bullen entwickelte sich hier bei ruhigem Verlauf letztlich ein mittlerer Zuschlagpreis von 1.508 €. Dass der mittlere Preis dieses Niveau erreichen konnte, ist maßgeblich durch die beiden Spitzenbullen der Auktion bedingt. Zunächst kam aus dem Zuchtbetrieb Gerd Luyven, Kamp-Lintfort, ein Goldsun-Sohn zum Verkauf, der in der mütterlichen Abstammung mit ZE-Kuh Denita (V: Nevada) ein Leistungspotenzial von fast 14 000 kg vorzuweisen hatte. Der Bulle selbst bestach durch seine starke Entwicklung und gefiel im Bewegungsablauf durch sein korrektes Fundament. Der Hammer fiel bei 2.500 € zugunsten eines Weseler Kunden. Ebenfalls im Heimatkreis bleibt der Spitzenbulle der Auktion. Hubert Peerenboom, Kalkar, präsentierte einen exterieur- und fundamentstarken Carall-Sohn, der durch seine guten Übergänge und die klaren Fundamente beeindruckte. In der mütterlichen Abstammung waren sowohl bei der Tugolo-Mutter Leonie (ZE) sowie bei der Balance-Großmutter Lore enorme Lebensleistungen verzeichnet, die mit hohen Eiweißprozenten besonders beeindruckten. Der Kunde legte 2.700 € für diesen Jungbullen an.

 

Gute Färsen beleben den Markt

Die Nachfrage nach weiblicher Remontierung bleibt erkennbar hoch. Dabei sind auch die heimischen Kunden wieder verstärkt am Markt vertreten und es entwickelte sich in Krefeld ein recht interessanter Markt. Alle Färsen wechselten im Mittel zu 1.701 € den Besitzer. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Auftriebszahlen im nun beginnenden Herbstgeschäft wieder positiv weiterentwickeln, um auch für Großkunden ein passendes Angebot zu haben. Die Preisspitze an diesem Tag sicherte sich die Weyers KG, Nettetal. Sie präsentierte die jüngste Färse der Auktion, die mit 21 Monaten abgekalbt zum Verkauf gekommen ist. Eine Radon-Tochter aus einer Jetlag-Mutter mit einer sehr starken körperlichen Entwicklung, allerbesten Fundamenten und einem fest ansitzenden Euter gefiel den Kunden ganz besonders. Das Bieten auf diese Färse war durchaus spannend und ein Klever Züchter hatte beim Tageshöchstpreis von 2.700 € den längsten Atem. Im Preisgefüge folgte dichtauf eine schwarzbunte Carmano-Tochter – ebenfalls aus einer Jetlag gezogen, die Bernhard de Baey, Hamminkeln, vorstellte. Diese Färse zeigte einmal mehr das Exterieurpotenzial von Carmano. Sie selbst bestach neben der starken Ausstrahlung im Körper durch die sehr gute Einsatzleistung. Der belgische Kunde legte für diese Färse 2.600 € an. 2.500 € war dem gleichen Kunden die Stylist-Tochter aus dem Zuchtbetrieb Karl-Heinz Arden, Wesel, wert. Diese Färse wurde ebenfalls schaufähig im Ring vorgestellt und beeindruckte durch ihre starke Entwicklung und das feste drüsige Euter. Unter den weiteren Bullen, deren Töchter für 2.000 € und mehr zugeschlagen worden sind, findet sich neben Zabing und Jetlag auch nochmal der RUW-Vererber Radon.

 

Die nächste Zuchtviehauktion der Rinder-Union West eG findet statt am 11. September 2013. Anmeldungen für diese Auktion sollten bis Freitag, den 23. August 2013 im RUW-Regionalzentrum in Krefeld vorliegen und werden unter Tel. 02151 – 81899 14 oder per Fax 02151 – 81899 66 entgegengenommen.

 

Die Kataloge zu unseren Auktionen können unter www.ruweg.de heruntergeladen werden.

 

Dr. Werner Ziegler

 

Preisübersicht für Zuchttiere    1072. AV    am    14.08.2013   in Krefeld

 

 

Auftrieb

 

Verkauf

Preisspanne €

       von                 bis

Durchschnitts-

preis €

Differenz €

Vormonat

Bullen

16

13

1.000

2.700

1.508

+154

Kühe

1

1

1.700

1.700

1.700

-50

Rinder

109

109

800

2.700

1.701

-77

Kälber

19

16

100

370

284

-167

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.