Gelungener Herbstauftakt

Auktionsberichte
AuktionOkt10189_Hamm.JPG

Für den Spitzenpreis von 3.000 € zugeschlagen wurde diese, in allen Belangen überzeugende, Tochter des RUW-Topvererbers Carmano aus dem Betrieb Martin Schmidt aus Hattert.

Stabiler Deckbullenmarkt

Der Deckbullenmarkt verlief zügig und erzielte mit durchschnittlich 1.316 € ein Ergebnis, dass etwas über dem Vormonat lag. Den Tageshöchstpreis von 2.400 € sicherte sich die Köster KG aus Steinfurt mit einem Duke-Sohn aus einer 88-Punkte Boliver-Mutter. Dieser knapp dreizehn Monate alte, hellgezeichnete und stark entwickelte Bulle überzeugte durch harmonische Bewegungsabläufe auf tadellosem Fundament und wurde für einen Käufer aus dem Kreis Recklinghausen verladen. Je 1.800 € erzielten zwei Enkelsöhne, des RUW-Vererbers Rubens. Ein dunkelroter Rubinrot-Sohn aus einer Riverland-Mutter aus der Zucht von Bernhard Langenberg, Bocholt wurde an einen belgischen Züchter zugeschlagen. Hohe Milchleistungen bei gleichzeitig beieindruckenden Inhaltsstoffen auf der Mutterseite sprachen hierbei für sich, genau wie bei dem zweiten Rubens-Enkel, einem einwandfreien Rulead-Sohn aus der Wiewer-Rellmann GbR der zukünftig im Kreis Ruhr-Lippe seinen Dienst tun wird. Großmutter dieses Bullen ist die bekannte Schausiegerin Morelle EX93.

 

Carmano-Tochter für 3.000 €

Mit 248 aufgetriebenen Färsen bot der Markt reichlich Auswahl für die Kunden aus dem In- und Ausland. Mit einem Exportanteil von knapp 40 Prozent zeigte sich einmal mehr die Notwendigkeit einer konsequenten Blauzungenimpfung, die Voraussetzung für den Marktzugang im Export ist. Der Durchschnittspreis von 1.548 €, der gegenüber dem Vormonat leicht gesunken ist, spiegelt dabei keinesfalls das Niveau aller abgekalbten Rinder wieder. Qualitativ hochwertige Färsen erzielten reihenweise Preise von 2.000 € und darüber, während Tiere mit etwas knapperen Leistungen und leichten Schwächen nur unter Preiszugeständnissen verkauft werden konnten. Den Tageshöchstpreis erzielte Martin Schmidt aus Hattert für eine in allen Belangen überzeugende Carmano-Tochter, die mit ihrem Auftritt einmal mehr die Vererberqualitäten ihres Vater in punkto Fundament und Euter unterstrich. Erst bei 3.000 € fiel der Hammer für den schließlich erfolgreichen Käufer aus dem Hochsauerlandkreis. Auf dem zweiten Rang platzierte sich eine nicht weniger beeindruckende Montagne-Tochter aus der Zucht der Köster KG, Steinfurt, die für 2.700 € zugeschlagen wurde. Dicht auf folgte eine rahmige und elegante Durchamp-Tochter gezogen aus der auf europäischer Ebene erfolgreichen Schaukuh Athena EX90, die von Hermann-Josef Olbing, Borken  für 2.500 verkauft wurde. Der gleiche Verkäufer war für den Zuschlagpreis von 2.300 € mit einer Zenith-Tochter ein weiteres Mal erfolgreich. Ebenso wie Ludger Sondermann aus Bocholt mit einer Lichtblick-Tochter sowie die Schilling GbR aus Wettringen mit zwei Töchtern der Bullen Cutler und Moonwalk.

 

Wenig rotbunte Kälber im Angebot

Wie schon im September standen wieder 63 Zuchtkälber im Angebot, wovon nur ein relativ kleiner Anteil von 12 Tieren auf die Rasse Rotbunt entfiel. Im Durchschnittpreis rangierten die rotbunten Kälber mit im Mittel 487 € allerdings deutlich über den Schwarzbunten mit 404 €. Der Durchschnittpreis für alle Kälber reduzierte sich bei zügigem Marktverlauf auf einen Wert von 416 €, wobei vier Kälber nicht an einen neuen Besitzer vermittelt werden konnten. Den Spitzenpreis von 720 € erzielte Heinrich Drerup aus Neuenkirchen gleich im Doppelpack. Zum einen für eine Ludox-Tochter aus einer Lichblick-Mutter und zum anderen für eine Cassano-Tochter aus einer Rex-Mutter. Beide Kälber waren in hervorragendem Entwicklungszustand und wurden nach Belgien bzw. Niedersachsen verkauft.

 

Die nächste Zuchtviehversteigerung der Rinder-Union West eG in Hamm findet am Mittwoch den 03. November 2010 statt. Bitte beachten sie die Verschiebung auf einen anderen Wochentag aufgrund des Feiertages im Vorfeld.

 

Preisspiegel

 

 

 

 

Angebot

 

Verkauft

 

von - bis

 

Ø

 

Diff.

 

Bullen

36

31

   900 - 2.400

1.316

+19

 

Kühe

8

8

1.000 - 1.650

1.350

-70

 

Rinder

248

247

   800 - 3.000

1.548

-50

 

Jungrinder

7

6

   500 - 1.950

870

+273

 

Kälber

63

59

200 - 720

416

-36

 

Klemens Oechtering

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.