Ordentliche Mai-Auktion in Krefeld

Auktionsberichte

Shottle-Sohn bringt 3100 €

Die Bullenanerkennung bestanden 14 Jungbullen. Dieses äußerst kleine Kontingent stieß auf sehr gute Nachfrage und so entwickelte sich in dieser Abteilung ein flotter Marktverlauf. Im Überstand verblieben Bullen, die den Anforderungen im Exterieur letztlich nicht genügten. Besondere Aufmerksamkeit zog der jüngste Bulle der Auktion auf sich – der Shottle-Sohn aus einer leistungsstarken September-Mutter aus dem Zuchtbetrieb Klemens Belting, Hamminkeln, beeindruckte nicht nur durch enorme Größe, sondern auch durch das korrekte Fundament. Am Ende waren es noch zwei Interessenten, die sich um diesen Bullen mühten. Der Hammer fiel bei 3100 € und der Bulle wird zukünftig in Polen zum Einsatz kommen. Ebenfalls stark umworben war der Buckeye-Sohn aus der Zuchtstätte von Silvia Möllers-Arden, Hamminkeln. Auch hier passten die Leistungsdaten und das auf hohem Niveau ausgeglichene Exterieur sehr gut zusammen und ein Kunde aus Kreis Bitburg-Prüm hatte bei 2600 € das bessere Ende für sich.

 

Qualitätsfärsen beleben den Markt

Der Färsenmarkt verlief vom Beginn an eher ruhig – das heißt aber nicht, dass die Gebote nicht zügig kamen. Bei qualitätsbewussten Kunden entwickelte sich ein Markt, an dem überdurchschnittliche Tiere auch leicht die 1500 €-Grenze erreichten bzw. überschritten. Mehr als jede zweite Färse konnte sich in dieser Region platzieren. Der etwas moderatere mittlere Preis gegenüber den Vormonaten ist auch in der diesmal etwas breiteren Qualität zu sehen – dies führte dann auch zu einem kaum gekannten Überstand am Krefelder Markt. Für drei Färsen senkte sich der Hammer des Auktionators bei 2000 €. Alle drei abgekalbten Tiere bestachen durch ihre schaufertige Präsentation im Ring. Die Dolman-Tochter des Mosters-Thiemann-Kohl GbR, Alpen, und die rotbunte Reno2-Tochter von Ralf Schmellekamp, Wesel, werden ab sofort im Kundenstall in Heinsberg gemolken, während die Minister-Tochter von Markus Theunissen, Wipperfürth, in den Süden verladen wurde. Auf den weiteren Spitzenplätzen dieser Auktion behaupteten sich in gewohnter Weise Töchter der bewährten RUW-Bullen Jetlag, Montagne und Monami sowie in der Abteilung Rotbunt immer wieder Töchter von Carmano.

 

Die nächste Zuchtviehauktion der Rinder-Union West eG findet statt am 23. Juni 2010. Anmeldungen für diese Auktion sollten bis Montag, den 7. Juni 2010 im Regionalzentrum in Krefeld vorliegen und werden unter Tel. 02151 – 8 18 99 14 oder per Fax 02151 – 8 1899 66 entgegengenommen.

 

Die Kataloge zu unseren Auktionen können unter www.ruweg.de heruntergeladen werden.

 

Preisübersicht für Zuchttiere    1033. AV    am    19.05.2010   in Krefeld 

 

 

Auftrieb

 

Verkauf

Preisspanne €

       von                 bis

Durchschnitts-

preis €

Differenz €

Vormonat

Bullen

14

12

1000

3100

1621

+285

Rinder

133

128

700

2000

1485

-119

Kälber

4

4

370

400

378

+378

 

 

Dr. Werner Ziegler

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.