Gelungener Jahresausklang in Hamm

Auktionsberichte

Bullen im Preis gestiegen

29 Bullen fanden einen neuen Besitzer und brachten durchschnittlich 1.385 €. Nachdem der Beginn, so wie bei der Vorauktion, eher schwierig war, ließen sich in letzter Konsequenz doch überwiegend alle Verkaufstiere in dieser Kategorie absetzten und der Preis stieg um 103 €. Den höchsten Preis erzielte die Köster KG aus Steinfurt mit 2.700 € für einen Dominator-Sohn. Bei der Mutter dieses sehr harmonischen Bullen handelt es sich um die Schausiegerin WIT Ellen (Vater Beautyfull), die mit 90 Punkten bewertet ist. Die Käufer kamen aus dem Kreis Borken. Thomas Wiethege aus Halver erzielte mit einem Elayo-Sohn 2.300 €. Die Coesfelder Käufer waren nicht nur von der Präsentation dieses sehr gut entwickelten, äußerst korrekten Bullen angetan, sondern berücksichtigten auch, dass es sich bei der Mutter um keine geringere als die Europaschaukuh Waikiki (90 Punkte) von Cadon handelte. Mit einem anderen Dominator-Sohn war die Köster KG noch einmal erfolgreich, indem dieser Bulle 2.000 € zugunsten von Käufern aus dem Kreis Heinsberg erbrachte. Bei der Mutter handelt es sich um die schauerfahrene Therese (Vater Lightning), die mit 86 Punkten bewertet ist, und neben einer hohen Milchleistung über sehr gute Eiweißwerte verfügt.

 

Rindermarkt stabil

Trotz der oben beschriebenen schwierigen Gesamtsituation herrscht nach wie vor eine ordentliche Inlandsnachfrage. Ohne diese wäre es auch nicht möglich gewesen, die 218 meist abgekalbten Rinder zu verauktionieren. Bis auf weiteres wird man auf ausländische Kunden in den Blauzungenrestriktionsgebieten vergebens warten. Am Ende waren alle Beteiligten froh, dass der Durchschnittspreis sich bei 1.393 € einpendelte und so im Vergleich zur Vorauktion nur um 48 € nachgegeben hatte. Die Gebote gingen äußerst qualitätskonform ein. Einen herausragenden Tag hatte Frank Hoetger aus Balve. Unglaublicherweise stellte diese Zuchtstätte, die drei teuersten Verkaufstiere. Entsprechend ihrer Reihenfolge war der erste Erfolg mit einer Derek 2-Tochter zu verbuchen, die für 2.400 € in den Kreis Recklinghausen wechselte. Dieses Rind zeigte sich schaufertig und wies eine sehr gute erste Kontrolle auf. Bei der Mutter handelt es sich um die Lee-Tochter Temmy (82 Punkte). Länger mussten die Holsteinbegeisterten jedoch auf die Tagessiegerin warten. Im späten Mittelfeld erzielte Frank Hoetger 3.000 €, und das Rind wechselte ebenfalls in den Kreis Recklinghausen. Diese Lancelot-Tochter, bei der die Mutter die Bruce-Tochter Waikiki (85 Punkte) ist, zeigte sich fest in der Oberlinie mit äußerst korrekten Fundamenten und einem super Euter. Das letzte Rind der Hoetger-Trilogie wechselte dann für 1.900 € in den Kreis Siegen. Hierbei handelte es sich um eine September-Tochter aus der Schaukuh Heldin (90 Punkten) von Starleader. Auch dieses Rind war hervorragend herausgebracht und ließ keine Wünsche an ein exterieurstarkes, boxenlaufstalltaugliches Verkaufstier offen. Sehr erfolgreich wurde übrigens zusätzlich noch ein Rind von Lichtblick aus Faber von diesem Betrieb verkauft.

 

Viele Kälber

In dem letzten Teil dieses erfolgreichen Verstigerungstages ging es darum, 39 Zuchtkälber auszubieten. Bis auf drei fanden alle für durchschnittlich 439 € einen neuen Besitzer. Das teuerste kam von Hendrik Lütke Glanemann aus Medebach. Diese junge Ludox-Enkelin wechselte für 620 € in den Kreis Borken. Besonders die Exterieurstärke war für diesen Verkaufserfolg zuständig. Drei weitere Kälber erzielten 600 €. Es handelte sich dabei um ein Jannsen-Kalb von Thorsten Pröbsting, Nordwalde, eines von Morti von Christian Kleinsorgen, Eslohe, und auch die Strumann GbR aus Welver war in dieser Preiskategorie mit einem Laudan-Kalb erfolgreich. Die Käufer kamen aus Coesfeld, Steinfurt und Paderborn.

 

Die nächste Versteigerung findet in den Zentralhallen in Hamm im neuen Jahr 2009 am 06. Januar statt. 

 

Preisspiegel

 

 

 

 

Angebot

 

Verkauft

 

von - bis

 

Ø

 

Diff.

Bullen

35

29

960 – 2700

1385

+ 103

Kühe

5

5

1000 – 1600

1210

- 30

Rinder

224

218

860 – 3000

1393

- 48

Jungrinder

6

5

500 – 700

600

- 100

Kälber

39

36

300 – 620

439

- 2

 

Bernd Koch

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.