Geschenk mit langer Nutzungsdauer

Allgemeine News
SiegerBraunvieh_Alessa.jpg

Alessa mit sechs Abkalbungen als Siegerkuh Braunvieh bei der Bezirksschau 2011.

Im Jahr 2002 beschloss die Familie des passionierten Holsteinzüchter Friedrich Kemmerling, ihm mit einem Braunviehkalb ein besonderes Geburtstagsgeschenk zu machen. So fand die sechs Wochen alte Alessa den Weg aus dem Allgäu in die Herde der Spielberg Holsteins GbR in Much im Rhein-Sieg-Kreis.

Nach ihrer ersten Abkalbung fügte sich die damals junge Reggiano-Tochter nahtlos in das hohe Leistungsniveau der Spielberg-Herde ein. Zudem konnte Sie als Schaukuh überzeugen und wurde 2011, in ihrer 6. Laktation, bei der Bezirksschau Bergisch Land zur „Siegerkuh Braunvieh“ gekürt.

 

Ehrwürdige 18 Jahre
Dass wir aber heute, über 18 Jahre nach ihrer Geburt, immer noch über Alessa berichten würden, hatte zu diesem Zeitpunkt sicher keiner geahnt. Im Jahr 2012 überschritt sie zunächst die Grenze von 100.000 kg Milch, um schon zwei Jahre später mit 10 Tonnen Fett & Eiweiß den nächsten Meilenstein zu erreichen. Vor kurzem musste sich Familie Kemmerling leider von Alessa verabschieden. Kurz vor ihrem Ausscheiden durchbrach sie allerdings noch die fabelhafte Grenze von 15 Tonnen Fett- und Eiweiß-kg.

Nun müssen die zahlreichen Nachkommen ihr Erbe weiterführen. Mit der Teilnahme an der German Dairy Show im letzten Jahr hat ihre Assay-Tochter SBH Alea bereits damit begonnen.

 

Björn Schmitz 
Kreistierzuchtberater im Rhein-Sieg-Kreis

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.