RUWSchau+ – Die Nachzuchten

Allgemeine News

RUWSchau+  – Die Nachzuchten
Mit drei auf der RUWschau+ gezeigten Nachzuchten konnte die RUW ihre ganze Bandbreite des Bullenportfolios demonstrieren. Ganz egal ob Ihre züchterische Betriebsausrichtung auf Schwarz- oder Rotbunt liegt, ob Sie Robotereignung oder Hornlosigkeit wünschen, mehr auf Funktionalität und Leistung oder mehr auf Exterieur stehen. Der rotbunte BRETAGNE, der hornlose MISSION P RDC oder der sichere EXPLIZIT, mindestens einer passt bestimmt auch in Ihre Herde.


T-Spruce RUW  BRETAGNE  917590
Brekem RDC x VG-85 Dakker RDC x EX-91 Destry RDC

BRETAGNE wurde als Embryo aus den USA importiert und geht auf eine der renommiertesten Schaukühe der Red Holstein-Zucht zurück, KHW Regiment Apple-Red EX-96. Der Exterieurspezialist behauptete sich die letzten drei Jahre immer unter den Top-3 der am häufigsten im RUW-Gebiet eingesetzten Rotbuntbullen.

Wie erwartet präsentierten sich seine noch jungen, jugendlich wirkenden Töchter mit allerbesten Eutern. Die Färsen waren mit optimal gelagerten Becken ausgestattet und zeigten im Körper noch Entwicklungspotential. Im Ring wussten sie ihre guten Fundamente bestens zu gebrauchen.

Ein Blickfang  waren die festen, gut ausbalancierten Euter, mit schön platzierten Strichen von guter Länge. BRETAGNE zeigte, dass er bestens für Betriebe mit einem automatischen Melksystem geeignet ist. Der niederländische Preisrichter Jan Steegink war ganz begeistert von den „untiefen“ Eutern und hat noch am Abend Sperma von BRETAGNE für seine Herde bestellt.


MISSION P RDC 682286
Missouri x VG-85 Asterix P x VG-86 Jerudo

MISSION P RDC wurde vom Zuchtbetrieb Nohner GbR in Sassen gezogen. Der aus der Massia-Familie stammende Bulle war, zu der Zeit als sein erstes Sperma verfügbar war, der höchste Rotfaktor- und  Hornlosbulle weltweit. Dank alternativer Abstammung ist er sowohl in der rot- als auch in der schwarzbunten Population vielfältig einsetzbar.

Seine fünf jungen Färsen, welche im Ring gezeigt wurden, spiegelten genau wieder, was das Linearprofil verspricht: funktionale, mittelgroße Tiere mit optimal gelagerten Becken. Die MISSION P RDC-Töchter sind mit guten Fundamenten und Eutern ausgestattet. Bei der Anpaarung sollte auf die Strichplatzierung und -stellung geachtet werden.

 

WEH EXPLIZIT 680240
Epic x VG-85 Bronco x VG-86 Jefferson

Der vom Betrieb Jürgen Hintze in Trebel gezogene EXPLIZIT zeigte bereits Kühe in der zweiten Laktation. EXPLIZIT, der aktuell meist eingesetzte töchtergeprüfte RUW-Bulle gehört zu den Top-Befruchtern und auch seine Töchter werden selbst wieder leicht tragend. Er ist ein sicherer Färsenbulle und einer der besten Bullen für das Merkmal Kälberfitness.

Die exterieurstarken Töchter des äußerst bewähren Bullen waren sehr einheitlich, gut entwickelt und ausbalanciert. Hervorzuheben ist ihre Leistungsbereitschaft, Kapazität und Stärke. EXPLIZIT bringt wieder etwas mehr Winkel in die Hinterbeine und seine Töchter wissen diese gut zu gebrauchen. Die guten Euter waren mit einem starken Zentralband und optimal platzierten Strichen von mittlerer Länge versehen.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.