Oktoberauktion in Fließem

Allgemeine News

Bei goldenem Oktoberwetter veranstaltete die Rinder-Union West eG ihre Zuchtviehversteigerung in Fließem am Donnerstag, den 11. Oktober 2018. Die Inlandsnachfrage war immer noch sehr verhalten, was der allgemeinen Futtersituation, die alles andere als üppig ist, geschuldet ist. Viele nutzten aber auch das herrliche Wetter zur Herbstbestellung und dachten noch nicht an ihre Remontierung. Umso stärker war das Interesse aus dem Ausland; jedoch mit hohen Qualitätsansprüchen. Und auch die Bullenkäufer wussten ganz genau was sie wollten.

 

Rotbunt und PP

„Wir wollen hornlos!“ - so das Motto, mit dem die Rinder-Union West eG die Hornlos-Zucht sehr stark vorantreibt. Bei den Deckbullen Käufern sind gerade die reinerbigen Bullen sehr beliebt. Genau das konnte bei dieser Versteigerung der Zuchtbetrieb Merz GbR aus Bauler anbieten. Ihr rotbunter Dukat Sohn Danosch ist reinerbig hornlos und stammt aus einer Colour P Mutter und Locano Großmutter, beide sehr gut bewertet mit hohen Leistungen. Der Bulle zeigt sich fehlerfrei in seiner Erscheinung und extrem gut entwickelt. Ein Bulle, wie ihn sich jeder wünscht. Nach einem sehr flotten Bieterduell ersteigerte diesen Bullen ein Züchter aus dem benachbarten Luxemburg für 2.500 €. Mit 2.300 € folgte der älteste Bulle der Versteigerung aus dem Zuchtstall der Nohner GbR aus Sassen. Dieser schwarzbunte reinerbig hornlose Deckbulle hat Polo P (von Powerball P) zum Vater und entstammt mit einer Nugget Mutter direkt aus der weltweit bekannten Maya P von Asterix, die bereits einige Bullen an Besamungsstationen lieferte. Dieser M-Stamm steht für Milchleistung und hohe Inhaltsstoffe. Ein Zuchtbetrieb aus Bad Kreuznach erhielt den Zuschlag bei 2.300 €. Einer der, im wahrsten Sinne des Wortes, schönsten Bullen folgte an dritter Stelle mit 2.200 €. Frank Königs aus Stadtkyll präsentierte einen sehr dunkel gezeichneten, top entwickelten und fehlerfreien Gatedancer Sohn aus einer Supersire Mutter, die bereits in der zweiten Laktation mit 88 Punkten bewertet worden ist. Sie entstammt einem tiefen amerikanischen Kuhstamm und hat eine erste hohe Laktation mit 11.800 kg Milch bei 4,7 % Fett und 3,6 % Eiweiß produziert. Er ist genomisch getestet. Dieses Komplettpaket ersteigerte ein Zuchtbetrieb aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis. Am Ende stieg der Durchschnittspreis für Deckbullen um 84 € auf 1.778 €.

 

Qualitätsorientiert

Auf schicke Rinder mit guten Beinen, festen Eutern und hohen Einsatzleistungen wurde flott geboten. Diese Ansprüche konnte allemal eine Tochter des RUW-Select-Bullen Petisso aus dem Zuchtstall Stefan Struben, Dahlem vollauf erfüllen. Nach flotten Geboten ging der Zuschlag bei 2.400 € an einen Milchviehhalter im Kreis Trier-Saarburg. Ein bekannter Züchter aus dem Rhein-Lahn-Kreis ersteigerte für 2.200 € eine sehr komplett Norwin Tochter aus der Zucht von Thomas Wiethege, Halver. Die Tiefe Kuhfamilie mit 87 Punkten bei der Sterling Mutter und 86 Punkten bei der Rampage Großmutter wussten genauso zu überzeugen wie die hohen Leistungen bei Mutter und Großmutter deutlich jenseits der 13.000 kg Milch. Ein treuer Kunde aus Luxemburg ersteigerte für ebenfalls 2.200 € eine ganz imposante Tochter des RUW-Select-Bullen Anamur aus dem Zuchtstall Sauer GbR, Polcherholz. 2.100 € erlöste Stefan Struben aus Dahlem für eine elegante Silver Tochter, die für Italien verladen wird. Ein Züchter aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich erhielt den Zuschlag bei 2.000 € für eine starke, top entwickelte Tochter des RUW-Select-Bullen Matisse von den Gebrüdern Merz aus Bauler. Und auch der Holstein-Züchter Thomas Schneider aus Koblenz erlöste 2.000 € für seine milchbetonte leistungsstarke Percy Tochter, die ihre Milch im Donnersbergkreis produzieren wird.

Die nächste Zuchtviehversteigerung in Fließem findet am Donnerstag, den 08. November 2018 statt. Anmeldeschluss hierfür ist Montag, 22. Oktober 2018. Transportmöglichkeiten in alle Regionen, gewissenhafte Erfüllung von Kaufaufträgen, Kataloge und nähere Informationen erhalten Sie bei der Rinder-Union West eG, Hamerter Berg 1, 54636 Fließem, Tel. 06569 9690-0, Fax 9690-99. E-Mail: HReifer@get-your-addresses-elsewhere.ruweg.de / www.ruweg.de.

Preisspiegel Zuchtvieh

 

Auftrieb

Verkauft

Spanne €

Ø   Preis €

Veränderung €

Bullen

20

16

1.200 – 2.500

1.778

+ 84

Rinder

47

44

950 – 2.400

1.572

- 48

Kühe

1

1

1.300

1.300

1.300

Kälber

3

3

420 - 500

460

224

 

Der Artikel wurde geschrieben von:

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.