Snooze P-Tochter ist Miss Wenden 2018

Allgemeine News

Nicht nur der Tradition verpflichtet sondern wie in jedem Jahr wieder mit großem Engagement  und viel Enthusiasmus präsentierten die Rinderzüchter aus dem Kreis Olpe und den umliegenden Kreisen ihre Tiere am 21. August 2018 auf dem Tierschauplatz der Wendschen Kärmetze. Dem landwirtschafltichen Lokalverein der Gemeinde Wenden als Ausrichter und allen in den Schaubetrieb eingebundenen Personen war es wieder gelungen ein attraktives Schaukontingent an klasse Färsen und hervorragenden Kühen für diesen Tag zu gewinnen. Und auch der Besucherzuspruch, sowohl durch das Fachpublikum als auch die übrigen Besucher, war wieder hervorragend. Hervorragend war auch das Wetter, wobei in diesem Jahr wohl kaum jemand etwas  gegen Regen gehabt hätte. Das Amt der Preisrichter wurde in diesem Jahr durch Thomas Wiethege aus Halver und Dominik Weber aus Unna ausgeübt. Beide verfolgten bei ihren Richtentscheidungen eine klare Linie und kommentierten ihre Entscheidungen so, dass sie auch für das fachfremde Publikum verständlich waren.

Den Auftakt des Richtwettbewerbs machten die Färsenklassen. Den ersten Klassensieg sicherte sich die Zielenbach GbR aus Wenden mit der Tampa-Tochter Madonna, die sich mit leichten Vorzügen im Fundament gegen die Zweitplatzierte, die Super-Tochter Fenja, aus Böhl-Melbach GbR aus Erndtebrück durchsetzte.  Und auch in der zweiten Entscheidung des Tages hatte die Zielenbach GbR wieder die Nase leicht vorn und ging mit der Frost-Tochter Sina als Siegerkuh aus dem Ring. Auch hier waren es wieder Nuancen bei der Bewegung und der Euterqualität, die sie vor der Payball-Tochter Christa aus der Zucht der Reer GbR aus Wenden laufen ließ. Den dritten Färsenring gewann die jugendliche und euterstarke Movie-Tochter Lacoste aus der Voß-Burbecke GbR aus Lennestadt vor der typ- und körperstarken G Dreams-Tochter Give me more aus der Zielenbach GbR.

Bei den Zweitkalbskühen ging der Sieg in der ersten Richtentscheidung hochverdient an die Snooze P-Tochter Susi aus der Zucht von Friedrich Meyer aus Erndtebrück. Sie beeindruckte auf der ganzen Bandbreite und verwies die feinzellige und euterstarke G Dreams-Tochter Biggi aus der Zuchtstätte Walter Weber, Kirchhundem, auf den 1b-Rang. Im nächsten Entscheid war es die Mahuva-Tochter Blacknight aus der Zucht von Georg Geuecke aus Attendorn, die sich erfolgreich gegen die Van-Van-Tochter Nikola aus dem Zuchtbetrieb von Markus Lütticke  aus Drolshagen durchsetzte.

Bei den Kühen mit drei und vier Abkalbungen sicherte sich Bernd Henk aus Bad Berleburg den ersten Klassensieg mit der harmonischen und fehlerfreien Jerudo-Tochter Greta vor der Ladd P-Tochter Annabell aus der Zucht von Michael Schnöde-Erves aus Eslohe.  Mit einem tollen Seitenbild überzeugte die REMATCH P-Tochter Leny aus der Zielenbach GbR im zweiten Richtentscheid vor der Ladd P-Tochter Gisela aus der Lange GbR aus Erndtebrück. Auf einem tadellosen Fundament bewegte sich die viertkalbige Lonar-Tochter Brendy aus der Böhl-Melbach GbR und sicherte sich den 1a-Preis vor der Alexander-Tochter Hillary aus der Zielenbach GbR.

Bei den alten Damen fiel die Entscheidung der Preisrichter im ersten Ring auf Duke-Tochter Nane aus der Zucht von Markus Lütticke, die mit parallel gestellten Beinen und einem beeindruckenden Hintereuter punktete. Der Reservesieg ging an die Vorjahresgewinnerin, die Sanchez-Tochter Monic aus der Zielenbach GbR. Den zweiten Ring gewann die Talent 2-Tochter Gala aus dem Bestand von Guido Simon aus Sundern, die mit Topfundamenten und einem hervorragenden Euter überzeugte und das bei sieben Abkalbungen. Der Reservesieg ging an die körper- wie euterstarke JETLAG-Tochter Debbie aus dem Gemeinschaftsbesitz von Georg Geuecke und Jonas Ewers.

Das bunte Bild der Rassevielfalt wurde durch zwei Jerseys, zwei Braunviehkühe und eine Rotviehkuh abgerundet. Den 1a-Preis der Jerseys sicherte sich die Eclip-Tochter Domenica aus der Zucht von Stefan von Schledorn aus Attendorn. Bei den Braunviehkühen fiel die Entscheidung zu Gunsten der sechskalbigen Emerog-Tochter Fauna aus der Zucht von Bernd Henk aus Bad Berleburg. Auch die Jungzüchter präsentierten sich wieder von ihrer besten Seite. Die Preisrichter bewerteten diesmal die Kombination aus Vorführleistung und Typtier. Mit souveräner Vorführleistung setzte sich Martin Voss aus Lennestadt mit der Beemer-Tochter Texana durch und sicherte sich den Tagessieg vor Lukas Leineweber, der mit der Murphy-Tochter Paradise den Reservesieg errang. Bevor es zur abschließenden Auswahl der Siegerkühe ging, waren es wieder die jüngsten Schauteilnehmer, die im Wettbewerb „Kind mit Kalb“ die Zuschauer in ihren Bann zogen. Gekonnt wurden die Fragen von Preisrichter Dominik Weber beantwortet und alle strahlten bei der Übergabe der gut gefüllten Siegerpokale.

Den Abschluss bildeten die Siegerauswahlen in den jungen und alten Kuhklassen. Bei den jungen Kühen setzte sich die zweikalbige Snooze- P Tochter Susi aus der Zucht von Friedrich Meyer aus Erndtebrück mit passender Stärke und einer perfekten Strichplatzierung souverän gegen die knapp ein Jahr jüngere Frost-Tochter Sina aus der Zielenbach GbR aus Wenden durch, die ebenfalls mit einem „Traumeuter“ beeindruckte, so Preisrichter Thomas Wiethege. Bei den alten Kuhklassen gaben die Preisrichter der Talent 2-Tochter Gala aus dem Bestand  von Guido Simon aus Sundern aufgrund ihrer tadellosen Fundamente und ihres sehr hoch getragenen Euters den Vorzug vor der Lonar-Tochter Brendy aus der Zucht der Böhl-Melbach GbR aus Erndtebrück, die mit sehr harmonischen Bewegungsabläufen und ebenfalls Topfundamenten brillierte. Den Abschluss und Höhepunkte des Richtwettbewerbs stellte die Wahl der „Miss Wenden 2018“ dar. Mit Spannung wurde die Entscheidung der Preisrichter erwartet und sie entschieden sich zur übergroßen Freude von Friedrich Meyer für seine Snooze-P Tochter Susi, die kurz zuvor zur besten jungen Kuh der Schau gekürt worden war.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.