Zuchtviehauktion - Stabile Preise in Bitburg

Auktionsberichte

Kleines Bullenangebot

Die sechs aufgetriebenen Deckbullen konnten allesamt dem kritischen Blick der Körkommission genügen und somit zum Verkauf zugelassen werden. Bei zügigen Geboten konzentrierten sich die Käufer wie so häufig auf, dem Alter entsprechend, gut entwickelte Bullen mit hohen Formnoten. Und die beiden Bullen mit der höchsten Formnote erhielten auch die höchsten Zuschlagspreise. Einen Anamur-Sohn aus einer mit 86 Punkten bewerteten Equinox-Tochter ersteigerte ein Milchviehzüchter aus dem Landkreis Cochem-Zell für 1.800 €. Neben seiner enormen Entwicklung und seinem tollen Seitenbild hatte dieser Bulle gute Leistungen im Papier. Die Großmutter produzierte in der zweiten Laktation 11.426 kg Milch mit 5,15% Fett und 3,63% Eiweiß. Preislich folgte mit 1.700 € ein hornloser Bulle! Vater dieses rotbunten Deckbullen ist Laser PP und die Mutter eine 86 Punkte sehr gut bewertete Dekade aus einer EX 91 Talent. Mit hohen Leistungen bei sehr guten Inhaltsstoffen ersteigerte ein Milchviehhalter aus dem Kreis Aachen diesen eleganten Bullen. Beide vorgenannten Holsteindeckbullen stammen aus der Zucht von Stefan Marxen aus Dingdorf.

Epochal macht seinem Namen alle Ehre

Der RUWSELECT-Bulle Epochal (v. Epic) wusste bei dieser Versteigerung einmal mehr zu überzeugen. Aus dem Züchterstall Steffen Krüger aus Reipeldingen kam eine ganz besonders schicke Tochter dieses Bullen, die in allen Belangen zu überzeugen wusste. Im mittleren Rahmen stehend hatte diese junge Färse ein fehlerfreies Exterieur mit einem sehr fest ansitzenden, ideal geviertelten Euter. Ihre besonderen Vorzüge liegen im Stammbaum: Die Mutter ist eine Ramos-Tochter, die, genau wie die Lucko-Großmutter, neun Nachkommen hinterlassen hat. Also eine richtig langlebige Kuhfamilie mit extrem hohen Leistungen von fast 12.000 kg Milch. Ein Züchter aus dem Saarland ersteigerte diese schicke junge Holsteinfärse zum Tageshöchstpreis von 1.900 €. Derselbe Käufer ersteigerte für 1.800 € eine rotbunte RUWSELECT Protector-Tochter aus dem Zuchtstall von Karl-Heinz Kirch aus Fisch, die durch ein absolut schickes Seitenbild zu überzeugen wusste. Mit 88 und 91 Punkten stehen in diesem Stammbaum tolle Kühe mit ebenfalls extrem hohen Lebensleistungen. So produzierte zum Beispiel die Mutter über 10.000 kg Milch mit rund 5% Fett und 3,8% Eiweiß. Die Seidenfaden GbR aus Mechernich präsentierte eine weitere tolle Rotbuntfärse, und zwar von Label P. Mutter und Großmutter sind beide hoch bewertet und langlebig! Die Holsteinfärse selbst hat bereits eine Einsatzleistung von fast 40 kg Milch und wird es ihren Vorfahren mit Sicherheit gleichtun, denn hier stehen Höchstleistungen von über 13.000 kg Milch zu Buche. Ein belgischer Züchter ersteigerte diese leistungsstarke rotbunte Holsteinfärse für 1.800 €. Der Züchter Karsten Krause aus Lederbach erhielt ebenfalls 1.800 € für eine leistungsstarke elegante Antares-Tochter, die in den Eifelkreis Bitburg-Prüm verkauft wurde. Sie ist mit ihren 24 Monaten bereits sehr gut entwickelt und hat eine Einsatzleistung von rund 30 kg Milch.   

Die nächste Zuchtviehversteigerung in Bitburg findet am Donnerstag, den 09. November 2017 statt. Anmeldeschluss hierfür ist Montag, 23. Oktober 2017. Transportmöglichkeiten in alle Regionen, gewissenhafte Erfüllung von Kaufaufträgen, Kataloge und nähere Informationen erhalten Sie bei der Rinder-Union West eG, Hamerter Berg 1, 54636 Fließem, Tel. 06569 9690-0, Fax 9690-99. E-Mail: HReifer@ruweg.de / www.ruweg.de.

Gerd Grebener

 

Preisspiegel:

 AngebotVerkauft€ von - bis€ ØDifferenz

Bullen

6

6

1.400 - 1.800

1.625

-55

Rinder

27

26

1.200 - 1.900

1.560

-10

 

 

 

 

 

 

Newsletter-Anmeldung


Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an. Sie erhalten in regelmäßigen Abständen alle aktuellen Nachrichten und Informationen zu Terminen und Veranstaltungen der RUW in Ihr Postfach.